SEO-Blog

Top-5 der Verzeichnisse - lohnt sich ein Eintrag?


Sichtbarkeitsindex Verzeichnisse und WebkatalogeSie gehören zu den Pionieren des Webs und waren schon da, als noch niemand Google, Bing und Co. kannte: Verzeichnisse oder Webkataloge. Einstmals waren sie die wichtigste Möglichkeit, nach Webseiten zu einem bestimmten Thema zu suchen. Die Verzeichnisse gliedern Einträge in Kategorien und Unterkategorien und werden manuell erstellt und gepflegt. Nach wie vor exisiert eine große Anzahl dieser Dienste. Doch lohnt es sich, die eigene Webseite hier einzutragen? SEO Südwest hat diese Frage untersucht und sich fünf der wichtigsten deutschen Verzeichnisse angesehen.

Verzeichnisse sind - noch - da

Bei der im Mai 2012 durchgeführten Analyse hatte sich bereits gezeigt, dass die Bedeutung der Verzeichnisse zwar abgenommen hat, sie jedoch noch immer eine gewisse Bedeutung besitzen. Sieht man genauer hin, zeigt sich ein differenziertes Bild: Einige der Dienste sind nach wie vor mit einer recht guten Wahrnehmbarkeit versehen. Diese Wahrnehmbarkeit zeichnet sich vor allem durch zwei Werte aus: den Sichtbarkeitsindex (nach Sistrix) und den PageRank (PR), der wiederum auf der Zahl und der Qualität der eingehenden Links basiert.

Download der Folien hier

Was den Sichtbarkeitsindex angeht, so haben sich von den untersuchten Verzeichnissen nur 2wid und Suchnase innerhalb der letzten Jahre behaupten können. Das Verzeichnis von WEB.DE, allesklar.de und dmoz dagegen haben stark verloren. Der Sichtbarkeitsindex gibt an, wie gut die einzelnen Seiten einer Webseite für eine vorher festgelegte Auswahl von Keywords bei Google ranken.

In Punkto PR zeigen zumindest die Startseiten der Kandidaten noch recht passable Werte - zwischen PR 4 (Suchnase) und PR 6 (allesklar.de). Verlässt man aber die Startseite und begibt sich in die einzelnen Kategorien, so sieht das schon ganz anders aus. Die Kategorieseiten ranken nämlich entweder gar nicht oder sehr schlecht. Und gerade dieser PR ist für den Eintrag einer Seite entscheidend, denn auf den Kategorieseiten befinden sich letztendlich die Links auf die Einträge.Sichtbarleitsindex Top-5-Verzeichnisse

Indirekte Auswirkungen von Verzeichniseinträgen auf das Ranking beachten

Abseits von diesen direkten Zusammenhängen darf jedoch nicht vergessen werden, dass auch indirekte Auswirkungen auf das Google-Ranking möglich sind. Ein gutes Beispiel dafür ist das Verzeichnis dmoz: Zwar ist das Verzeichnis selbst relativ wenig sichtbar (Sichtbarkeitsindex 0,14 und nur 47 Seiten im Google-Index) - es halten sich aber Gerüchte, dass Google es als Qualitätsmerkmal einer Seite ansieht, wenn sie es in das Verzeichnis schafft. Immerhin gelingt es nur ausgewählten Webseiten, in den dmoz-Index aufgenommen zu werden.

Fazit: Backlinks aus Verzeichnissen können - noch - nützlich sein

Insgesamt ist zu empfehlen, ausgewählte und qualitativ hochwertige Verzeichnisse als Bestandteil der eigenen Backlinkstrategie aufzunehmen. Hier ist aber unbedingt auf Qualität zu achten, weil ansonsten der Schuss nach hinten losgehen kann. Viele Verzeichnisse wurden in der letzten Zeit abgewertet, weil sie nur noch als reines Linksilo und Backlinkschleuder gedient haben.

Mit dem Voranschreiten der Algorithmen der Suchmaschinen und der immer besseren semantischen Erkennungsmethoden dürften Verzeichnisse mittelfristig überflüssig werden - was schade ist, wenn man die Welt mit sentimentalen Augen betrachtet.

Von Christian Kunz+

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.14 (7 Votes)

{plusone}

Kommentare   

 
# Michael 2012-08-08 09:20
Die Gerüchte um DMOZ von Google hat Google inzwischen selbst entkräftet. Ich habe mich mit dem Thema auch mal befasst und dann meine Recherche hier veröffentlicht: www.websitestartup.de/.../

Google sieht demnach bei DMOZ nur noch eine PR starke Website, nicht mehr und nicht weniger.

Grüße
Micha
Antworten
 
 
# kabry 2012-08-08 23:08
Hallo Micha,

Du hast insofern Recht, als die Sonderstellung, die dmoz einmnal hatte, so nicht mehr zu existieren scheint. Das hat auch mit der geringer werdenden Bedeutung von Verzeichnissen zu tun. Bleibt immer noch die Linkpower, die man durch einen Backlink des Verzeichnisses erben kann - und, nicht zu vergessen, die positive Ausstrahlung auf Besucher einer Webseite, die durch einen dmoz-Eintrag auf ihre Qualität verweisen kann. Selbstverständl ich kommt es vor allem und immer darauf an, gute und nützliche Inhalte zu schaffen und nicht, möglichst viele Links zu erhalten.

Gruß,
Christian
Antworten
 
 
# Michael 2012-08-09 09:52
Hi Christian,

ja da hast du Recht. DMOZ steht irgend wie immer noch für Qualität, obwohl das auch schon nachgelassen hat. Aber auch von der Linkpower her geht es bei DMOZ bergab.

Ich weiß die Quelle leider nicht mehr, aber ich habe gestern gelesen, dass DMOZ inzwischen nur noch auf der Startseite Massive Linkpower hat. Die Unterseiten sind teilweise nicht mal mehr im Google Index vorhanden.

Grüße
Micha
Antworten
 
 
# kabry 2012-08-09 10:35
Hallo Micha,

damit hat dmoz genau das gleiche Problem wie alle anderen Verzeichnisse auch - was bringt ein PR von 5 oder 6 auf der Startseite, wenn auf Ebene der Kategorien ein "unranked" erscheint? Naja, wie so oft spielt halt auch hier ein gewisser Aberglaube eine Rolle. Wenn man es erst einmal in das Verzeichnis geschafft hat, dann gibt einem das schon ein gutes Gefühl von Erfolg.

Grüße,
Christian
Antworten
 
 
# Stephen 2013-05-27 22:49
Würdet Ihr für web.de und allesklar.de noch mehr oder minder guten Gewissens zu einem kostenpflichtig en Eintrag raten, um das allgemeine Ranking bei Google zu pushen? Ich habe den Eindruck, dass die Unternehmen, die z.B. bei allesklar.de und 11880.de gelistet sind, besser dastehen als die, die es nicht sind. Zufall?
Antworten
 
 
# Christian 2013-05-28 08:42
Einträge in Verzeichnisse haben mehrere Effekte. Zum einen können sie direkte Besuche bewirken und zum anderen auch Auswirkungen auf das Ranking haben. Gerade den ersten Faktor sollte man nicht vernachlässigen .

In Bezug auf das Ranking kommt es auf das Verzeichnis an. Man sollte sich hier einmal die Sichtbarkeit, aber auch den PageRank der einzelnen Seiten im Verzeichnis ansehen.

Ich persönlich habe mit Einträgen im Verzeichnissen recht gute Erfahrungen gemacht und bekomme auch immer mal wieder Besucher darüber.

Gruß,
Christian
Antworten
 

Kommentar schreiben


Auszeichnungen

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

Tel.: 06340/351-943

SEO-News

IMAGE Der US-Suchmaschinenmarkt im März 2014
Mittwoch, 16. April 2014
Die aktuellen Zahlen des US-Suchmaschinenmarktes für den März liegen vor. Demnach tritt Google... Weiterlesen...
IMAGE Matt Cutts erklärt, wie Google 404- und 410-Fehler behandelt
Dienstag, 15. April 2014
In einem neuen Video erklärt Matt Cutts die unterschiedliche Handhabung von 404- und 410-Fehlern.... Weiterlesen...
IMAGE Google plant möglicherweise besseres Ranking für Webseiten unter Https
Dienstag, 15. April 2014
 Webseiten, die Verschlüsselungstechnologien wie SSL nutzen, können möglicherweise im... Weiterlesen...

Sprecher auf

Jetzt vernetzen

Werbung

Blogpartner

SMX München 2013 Anmeldung

Rabatt-Code: SEOSUEDSMX

SEOkomm 2013 Anmeldung

Rabatt-Code: SUEDWESTS13

OMX 2013 Anmeldung

Rabatt-Code: SUEDWESTO13

SEO-Forum

SEO-Forum

 

SEO-Themen

  4150
  3417
  3309
  3269
SEA
  3236
  3197
SEO
  3126
  3109
  3079
  3043
  3036
  3018
  3001
  2963
  2957
  2956
  2944
  2942
  2896
  2889
  2830
  2823

Referenzen

 

Spar-Radar
Schöne Haare Karlsruhe
Rechtsanwaltskanzlei Berton & Associes Straßburg
England-Insolvenz
Flintec IT GmbH

Verbinden

Social Networks und RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Über SEO Südwest

SEO Südwest und Suchmaschinenoptimierung Christian Kunz. Mehr Infos

Bei Fragen zum Angebot und Dienstleistungen steht Ihnen das Kontaktformular zur Verfügung.

Datenschutz AGB Impressum Sitemap