TrendsGoogle Trends bietet jetzt einige interessante Neuerungen. Neben der Möglichkeit zu regionalen Vergleichen kann man die Daten jetzt auch exportieren und die Diagramme in mobile Webseiten einbinden.

In der vergangenen Woche hatte Google eine Überarbeitung von Google Trends angekündigt. Im Mittelpunkt der Veränderungen steht eine neuer Service für Trends rund um Olympia mit Informationen rund um die Sportler, Ereignisse und besondere Momente.

Neu ist außerdem die Möglichkeit zum Vergleich von Trends je nach geographischer Position.

 

Google Trends regional

 

Trend-Kurven lassen sich jetzt nicht nur auf verschiedenen sozialen Netzwerken wie Google+, Twitter oder Facebok teilen, sondern auch bequem in verschiedene Arten von Webseiten einbinden - die Darstellung steht sowohl für Mobilgeräte als auch für Desktops zur Verfügung. Zusätzlich kann man die Daten als CSV-Datei exportieren. Diese Funktionen stehen im Menü auf der rechten Seite der Diagramme zur Verfügung.

 

Google Trends: exportieren, teilen, einbinden

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeigen

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen



SEO-Contest 2020





Verwandte Beiträge