Mobile SucheVersteckte Inhalte hinter Tabs oder Akkordeons werden zukünftig mit der Umstellung auf den mobilen Google-Index voll gewertet werden. Derzeit erhalten diese Inhalte noch keine vollwertige Gewichtung.

Eine wichtige Änderung im Hinblick auf Googles neuen mobilen Index ist seit heute bekannt: Versteckte Inhalte, die erst durch Klicken auf ein Tab oder durch das Aufklappen eines Akkordeons sichtbar sind, werden zukünftig voll in die Bewertung der Webseiten einfließen. Bisher war das noch nicht der Fall.

Navigationselemente wie die genannten werden gerne eingesetzt, um die Inhalte von Webseiten besser zu strukturieren und die Seiten damit übersichtlicher zu machen. Zukünftig scheint jetzt das Risiko schlechterer Rankings aufgrund solcher Layouts zu entfallen. Das zumindest geht aus einem Post von Googles Gary Illyes hervor. Auf Anfrage teilte er auf Twitter mit, dass "in der Welt des Mobile First" versteckte Inhalte, die zur Verbesserung der Nutzbarkeit eingesetzt würden, volles Gewicht erhalten werden:

 

Gary Illyes zu versteckten Inhalten auf Twitter

 

Das ist eine gute Nachricht für Webdesigner und Webseitenbetreiber, weil sich dadurch die Flexibilität bei der Gestaltung der Seiten erhöhen wird.

 

Titelbild © jamdesign - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeigen

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen



SEO-Contest 2020





Verwandte Beiträge