SEO-NewsDie SEO-Nachrichten dieser Woche werden dominiert von Yahoo! und Bing. Yahoo! beendet ein St├╝ck Internet-Geschichte und schlie├čt das Urgestein AltaVista. Bing dagegen ├╝berrascht mit neuen n├╝tzlichen Funktionen in der Suche. Doch auch beim Platzhirsch Google gibt es wieder Neuigkeiten ÔÇô etwa eine erweiterte Sitelink-Darstellung f├╝r Domainsuchen.

 

Yahoo! schlie├čt AltaVistaLogo Yahoo!

Eine lange Geschichte geht einem traurigen Ende entgegen, denn Yahoo! macht AltaVista, eine der ersten Volltext-Suchmaschinen ├╝berhaupt, sang- und klanglos zum 08. Juli dicht. Lediglich ein karger Blogeintrag k├╝ndigt die Einstellung des Dienstes an. In der ersten Zeit nach dem Start 1995 war AltaVista eine gesch├Ątzte und viel verwendete Suchmaschine, wurde dann aber mehr und mehr durch Google verdr├Ąngt.

AltaVista fand auch im deutschen Markt Beachtung. So wurde die Suchmaschine zeitweise auch in das Portal von WEB.DE eingebunden und erg├Ąnzte dort das WEB.DE Verzeichnis.

Einen sch├Ânen Nachruf auf AltaVista gibt es hier.

 

10 Sitelinks bei DomainsuchenGoogle-News

F├╝r Suchanfragen nach Domains zeigt Google nun in bestimmten F├Ąllen zehn Sitelinks an. Aktuell ist diese ├änderung auch in Deutschland verf├╝gbar. F├╝r markenbasierte Suchen bleibt jedoch alles beim Alten. Ob diese Erweiterung von Dauer sein wird, steht noch nicht fest.

Zehn Sitelinks bei Domainsuchen - neu bei Google

 

Facebook beschr├Ąnkt Ad-Platzierungen, um Marken zu sch├╝tzenFacebook Logo

Seiten und Gruppen mit fragw├╝rdigen Inhalten werden zuk├╝nftig in Facebook ohne Ads ausgespielt werden. Damit will Facebook die Marken der Werbetreibenden sch├╝tzen. Der Auswahlprozess finde zun├Ąchst manuell statt und werde sp├Ąter automatisiert.

Anscheinend hatten zuvor einige bedeutende Kunden ihre Werbekonten au├čer Betrieb gesetzt, nachdem ihre Anzeigen in der N├Ąhe unliebsamer Inhalte angezeigt worden waren.

 

Bing Bildersuche jetzt mit Lizenzfilter Bing Logo

Die Einbindung von Bildern in die eigene Webseite ist oft eine unsichere Sache, wenn man die mit den Bildern verbundenen Lizenzen nicht kennt. Um nicht gegen das Urheberrecht zu versto├čen, ben├Âtigt man Informationen zur erlaubten Verwendung. Die Suche nach Bildern mit passender Lizenz wird nun deutlich vereinfacht, weil Bing einen neuen Filter in seine Bildersuche eingebaut hat. Bilder k├Ânnen nach den folgenden Kriterien gefiltert werden:

  • Public Domain
  • Freies Weitergeben und Nutzen
  • Freies Weitergeben und Nutzen, auch kommerziell
  • Freie Ver├Ąnderbarkeit, freies Weitergeben und Nutzen
  • Freie Ver├Ąnderbarkeit, freies Weitergeben und Nutzen, auch kommerziell

In der deutschen Variante von Bing ist dieser Filter allerdings bisher noch nicht verf├╝gbar.

Lizenzfilter in der Bildersuche von Bing

 

Unternehmenslogos aus Google+ in den SuchergebnissenGoogle Plus Logo

Laut einem Bericht auf Search Engine Land werden nun auch Unternehmenslogos aus Google+ in den organischen Suchergebnissen angezeigt. In einem Beispiel wurde das Logo von travelstart.co.za in S├╝dafrika dargestellt.

Unternehmenslogos aus Google+ in den Suchergebnissen

Anscheinend ist dazu nicht einmal ein rel=ÔÇťpublisherÔÇť-Verweis notwendig. Einzig ein verifiziertes Konto bei Google+ in Verbindung mit der betreffenden Webseite wird ben├Âtigt. Die Wahrscheinlichkeit, dass zunehmend auch Unternehmensinformationen ihren Weg in die Suchergebnisse finden, ist gerade vor dem Hintergrund der Rolle von Marken und deren Auswirkung auf die Reputation einer Webseite nicht gering.

 

Wie ist ein optimaler Tweet aufgebaut?

Der Aufbau von Tweets im Kurznachrichtendienst Twitter ist f├╝r Au├čenstehende und Neulinge oftmals schwer verst├Ąndlich. Um das Potential der Tweets voll aussch├Âpfen zu k├Ânnen, muss man wissen, wie Hashtags, Erw├Ąhnungen und Co. am besten verwendet werden. Eine sch├Âne Infografik zeigt die einzelnen Elemente von Tweets und was es mit Retweets, Favoriten etc. auf sich hat:

Aufbau eines Tweets bei Twitter

Bildquelle: TekSocial

 

Optimierung f├╝r PinterestPinterest Logo

Pinterest erfreut sich einer immer gr├Â├čeren Beliebtheit. Gerade f├╝r Unternehmen, die sich und ihren Inhalten mehr Aufmerksamkeit verschaffen m├Âchten, bietet sich die soziale Pinnwand als zus├Ątzliche Plattform an. Doch wie bei allen sozialen Netzwerken gibt es auch bei Pinterest bestimmte Praktiken, um den Erfolg zu maximieren. Eine Reihe n├╝tzlicher Tipps dazu gab es in dieser Woche im Search Engine Journal:

Der About-Bereich: Es ist wahrscheinlich, dass sich vorbeikommende Nutzer diesen Bereich ansehen werden. Deshalb m├╝ssen die zur Verf├╝gung stehenden 200 Zeichen optimal genutzt werden. Dies umso mehr, weil die Sichmaschinen diesen Bereich in ihren Index aufnehmen. Die Top-Keywords, unter denen man gefunden werden m├Âchte, sollten dort also auf jeden Fall vertreten sein.

Verwendung eines Logos oder eines pers├Ânlichen Fotos: Das Einbbinden eines Logos oder eines pers├Ânlichen Fotos schafft ein Gef├╝hl der N├Ąhe und Vertrautheit bei den Nutzern und ist im Sinne der Markenbildung zu empfehlen.

Platzierung der Boards: Die Aufmerksamkeit der Nutzer bei den Boards liegt vor allem oben und in der Mitte. Es wird daher empfohlen, die wichtigsten Inhalte in den obersten beiden Reihen zu platzieren.

Themenorientierte Boards: Eine gewisse Ordnung in der Aufteilung der Inhalte hilft den Nutzern bei der  Orientierung. Eine klare Zuteilung der Themen zu bestimmten Boards unterst├╝tzt dabei. Vermischte Inhalte sollten vermieden werden. Eine klare Struktur hilft bei der Positionierung der Marke.

Themenfremde Boards: Inhalte, die nichts mit der Branche des Unternehmens zu tun haben, aber auf ein breites Interesse sto├čen, k├Ânnen zus├Ątzliche Nutzer bringen. Beliebte Themen sind etwa Reisen, Erziehung oder Essen & Trinken.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie ben├Âtigen Beratung f├╝r Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelver├Âffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unz├Ąhligen Verlagen und Bloggern und k├Ânnen daher auf ├╝ber 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelpl├Ątze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

F├╝r jede Artikelver├Âffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 W├Ârtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen





Verwandte Beitr├Ąge

{extravote 1}