Online-ErpressungWenn Wettbewerber mit dem Setzen von Spam-Links drohen, sollte man laut Johannes Müller von Google ruhig bleiben und sie machen lassen, weil es keine Auswirkungen habe.

Die Sorge vieler Webmaster besteht darin, durch das Setzen von Spam-Links durch böswillige Angreifer plötzlich ihre guten Rankings in der Suche einzubüßen. So war es auch in einem aktuellen Fall: Ein Webmaster schrieb, Konkurrenten hätten damit gedroht, seine Anzeigen in Google Ads als irrelevant zu kennzeichnen und Spam-Links zu setzen.

Johannes Müller antwortete, der Webmaster sollte den Konkurrenten empfehlen, einfach weiterzumachen. Somit würden diese Zeit für Dinge verwenden, die keinen Unterschied machten - weder für sie noch für die angegriffene Website. Für denjenigen, der attackiert würde, bliebe dann mehr Zeit, Dinge zu unternehmen, die sein Geschäft verbesserten:

 

Wettbewerber drohen mit Spam-Links - Google sagt: 'Lass sie einfach machen.' 

Schon im Dezember des vergangenen Jahres hatte Johannes Müller erklärt, man könne Links aus Negative SEO-Kampagnen ignorieren. Ein Abwerten von Links per Disavow-Tool ist laut Müller nur in den folgenden Fällen notwendig:

  • Wenn eine Google Penalty wegen unnatürlicher Links besteht
  • Wenn eine Google Penalty wegen unnatürlicher Links befürchtet wird (zum Beispiel, weil man Links in großem Umfang gekauft hat)
  • Wenn man Googles Algorithmen zum Bewerten von Links nicht traut.

 

Titelbild: Copyright Glebstock - Fotolia.com 

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen





Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden