LeistungsschutzrechtDie VG Media, die eine große Zahl an Verlagen repräsentiert, musste gestern bekannt geben, dass die meisten ihrer Mitglieder Google die unentgeltliche Nutzung ihrer Inhalte erlauben wollen. Damit soll eine Kürzung der Snippets der betreffenden Verlage in den Suchergebnissen auf Google verhindert werden.

Eigentlich war es schon von Anfang an klar, dass die Verlage, die sich zur VG Media zusammengeschlossen haben, um das so genannte Leistungsschutzrecht für sie wahrzunehmen, nicht gegen den Suchmaschinenriesen Google ankommen würden. Wer wirklich am längeren Hebel sitzt, dürfte spätestens seit dieser Woche allen klar sein: Es ist Google. In einer Pressemitteilung (PDF) musste die VG Media gestern bekannt geben, dass die "Presseverleger die VG Media ganz überwiegend angewiesen" hätten, Google ab dem 23. Oktober 2014 die "Gratiseinwilligung" in die unentgeltliche Nutzung ihrer Presseerzeugnisse zu erklären. Man sehe sich aufgrund der "überwältigenden Marktmacht" von Google zu diesem Schritt gezwungen. Hätten die Verlage diesen Schritt nicht getan, hätte Google ansonsten zukünftig die Snippets der betreffenden Verlage gekürzt und nur noch Titel und URL der jeweiligen Meldungen angezeigt. Dies hätte sehr wahrscheinlich zu deutlichen Traffic-Verlusten bei den Verlagen geführt.

Die aktuelle Entwicklung hatte sich bereits in der letzten Woche angedeutet, als es von der VG Media hieß, dass die Presseverleger, die der VG Media die Wahrnehmung ihrer Rechte übertragen haben, wohl nicht dem wirtschaftlichen Druck würden standhalten können, der durch eine Kürzung der Snippets entstünde.

Was die Entscheidung für das Leistungsschutzrecht insgesamt bedeutet, ist noch nicht klar. Interessant ist vor allem die Frage, ob kleinere Anbieter und Suchmaschinen, die nicht über eine vergleichbare Marktmacht wie Google verfügen, den Verlagen weiterhin Geld für die Nutzung von Inhaltsauszügen zahlen müssen. Davon ist jedoch auszugehen.

Die VG Media wird laut der Pressemitteilung auch weiterhin die Interessen der Presseverlage gegenüber Google und anderen Nutzern vertreten.

 

Bild (C) Marco2811 - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen





Verwandte Beiträge