Android-BotsGelegentliche Probleme beim Rendern einer Webseite durch die Funktion 'Abruf wie durch Google' bedeuten nicht automatisch, dass die Seite auch vom Googlebot nicht gerendert werden kann. Das liegt an der unterschiedlichen Funktionsweise beim Abruf der Seiten.

In der Google Search Console gibt es die Funktion "Abruf wie durch Google". Damit lässt sich simulieren, wie der Googlebot eine Seite rendert. Auf diese Weise kann man Abweichungen erkennen und mögliche Probleme auf der Seite beheben.

Gelegentlich kommt es bei diesem Test zu Fehlern wie zum Beispiel zur Meldung, eine Seite sei vorübergehend nicht erreichbar. Das muss aber nicht bedeuten, dass die Seite auch für den Googlebot nicht zur Verfügung steht. Im Webmaster-Hangout vom 16.11. erklärte Johannes Müller, "Abruf wie durch Google" arbeite anders als der Googlebot. Das Tool versucht, die zum Rendern einer Seite benötigten Ressourcen möglichst schnell zu laden. Wenn die Antworten auf die Requests des Tools zu lange auf sich warten lassen, kann es zu den genannten Problemen kommen.

Der Googlebot bzw. das Indexierungssystem Googles ist beim Crawlen von Webseiten jedoch wesentlich flexibler. Es gibt eine Warteschlange, zudem werden bestimmte Ressourcen wie JavaScript und CSS in den Cache geschrieben.

Laut Johannes Müller ist es ein gutes Zeichen, wenn die meisten Tests per "Abruf wie durch Google" klappen. Gelegentliche Probleme seien in der Regel kein Grund zur Sorge.

Müller empfahl außerdem, sich mit dem Thema Crawl Budget zu beschäftigen. Positiv wirke sich die Verringerung der zum Rendern einer Seite eingebetteten Ressourcen aus. Das könne zum Beispiel durch das Zusammenfassen mehrerer kleiner CSS-Dateien zu einer großen Datei erreicht werden. Zudem sollte das Tracking überdacht werden, so dass nur solche Dinge erfasst werden, die auch wirklich benötigt werden. Und nicht zuletzt sei ein schnellerer Server hilfreich.

Neben "Abruf wie durch Google" gibt es übrigens noch eine Reihe weiterer Tools, mit dem sich das Rendern einer Webseite durch Google simulieren lässt. Eine Übersicht dieser Tools ist hier zu finden.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen





Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Mit dem SEO-Newsletter erhältst Du einmal pro Monat eine Übersicht der wichtigsten SEO-Meldungen auf SEO Südwest sowie Ankündigungen wichtiger SEO-Veranstaltungen. Zum Abonnieren des SEO-Newsletters ist die Einwilligung in die Datenschutzhinweise erforderlich. Zum Bestellen genügt die Angabe der E-Mail-Adresse. Per Klick auf den entsprechenden Button unten kann das Abonnement jederzeit gekündigt werden.
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu