Google-NewsDie Welt der Snippets auf den Suchergebnisseiten sah bisher so aus: Entweder gab es eine passende Description im Quellcode, die verwendet wurde, oder Google generierte das Snippet selbst aus einer Textpassage, die dem Algorithmus passend erschien. Ein Patent aus dem Jahre 2003, das Google nun gewährt wurde, erschließt eine weitere Möglichkeit: Snippets aus Linktexten.

 

 

Simple Idee

Die Idee ist so simpel, dass man sich wundert, warum sie nicht schon früher zum Einsatz kam. Um das Snippet für eine bestimmte Zielseite zu erzeugen, nehme man die Linktexte der Seiten, die auf diese Zielseite verlinken. Doch nicht nur die Linktexte selbst finden Verwendung, sondern auch der Text, der die Links umgibt, wird ausgewertet. Der Gedanke dabei ist, dass Texte, die Links umgeben, oftmals enge thematische Nähe zu den Inhalten der Seite haben, auf die sie verlinken.

Die zu Erstellung der Snippets verwendeten Textstellen werden im Patent Web Quotes genannt. Diese Web Quotes werden nach bestimmten Kriterien selektiert und gefiltert. Dazu gehören:

  • Die Länge der Web-Quote
  • Interpunktion
  • Verwendung von Verben, Adjektiven etc.
  • Vergleich von Web-Quotes verschiedener Seiten, die auf eine Zielseite zeigen
  • Der PageRank der Seite, auf der sich die Web-Quote befindet

 

 

Wörtlich heißt es im Patent zu den Web-Quotes:

 

Web quotes are gathered from web pages that link to a web page of interest. The web quote may include text from the paragraphs that contain the hypertext links to the page of interest as well as text from other portions of the linked web page, such as text from a nearby header. The obtained web quotes may be ranked based on quality or relevance and may then be incorporated into a search engine’s document index or into summary information returned to users in response to a search query.

 

So dürfte es wahrscheinlicher sein, dass eine Web-Quote für die Snippet-Erzeugung herangezogen wird, die sich auf der Startseite von heise.der befindet, als eine andere, die in einem kleinen privaten SEO-Blog vorkommt.

 

Verwendung offen

Ob die Snippet-Erzeugung im produktiven Betrieb zum Einsatz kommen wird, ist unklar. Eine Möglichkeit, dies zu testen, könnte darin bestehen, eine Seite per robots.txt gegen die Indexierung zu sperren und zu sehen, ob Google als Alternative Web-Quotes zur Erzeugen der Snippets verwendet.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen





Verwandte Beiträge

{extravote 1}