Follow me: Das sollte nicht f├╝r alle Links geltenWenn der gesponserte Ortsverein einen Link auf die Seite des Geldgebers setzt und dieser Link nicht mit "nofollow" markiert wird, ist das vermutlich unbedenklich und schadet dem Ranking in Google nicht. Das zumindest l├Ąsst sich aus der Aussage von Johannes M├╝ller ableiten, die er im letzten Webmaster Hangout gegeben hat.

Ein Webmaster hatte sich erkundigt, ob der Link eines von ihm gesponserten Fu├čballvereins auf seine Seite ein Problem sei, wenn dieser Link kein "nofollow"-Attribut trage. M├╝ller empfahl, den Verein auf das Setzen von "nofollow" hinzuweisen. Allerdings sei es so, dass solche Vereinsseiten oft von Menschen gepflegt w├╝rden, die sich mit dem Thema "nofollow" nicht auskennen w├╝rden. Daher k├Ânne man nicht erwarten, dass derartige Links immer korrekt eingerichtet seien. Google sei in der Lage, damit umzugehen. Solange man nicht Hunderte oder Tausende von solchen Links habe, stelle das kein Problem dar.

Nachfolgend die Antwort von M├╝ller im Video:

 

Webmaster Hangout: Johannes M├╝ller

 

Titelbild ┬ę guukaa - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie ben├Âtigen Beratung f├╝r Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeigen

Artikelver├Âffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unz├Ąhligen Verlagen und Bloggern und k├Ânnen daher auf ├╝ber 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelpl├Ątze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

F├╝r jede Artikelver├Âffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 W├Ârtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen



SEO-Contest 2020





Verwandte Beitr├Ąge