SEO-News

Die Zukunft nach Eric Schmidt


Zukuft der SucheWie so oft, führen Äußerungen prominenter Google-Vertreter zu heftigen Diskussionen und Spekulationen in der Netzgemeinde. Eric Schmidt hat nun die Vorlage für eine neue Debatte gelegt, indem er sich zur „Zukunft“ geäußert hat – was immer man darunter verstehen mag. Doch anders als bei vielen früheren Beiträgen in ähnlichen Zusammenhängen, gibt es in Schmidts Aussagen tatsächlich konkrete Hinweise auf Trends, die aufhorchen lassen.

 

Anonymität kann dem Ranking schaden

Wer zukünftig Beiträge anonym veröffentlicht, könnte dies mit einem schlechteren Ranking oder gar der Nicht-Berücksichtigung in den Suchergebnissen büßen.

The true cost of remaining anonymous, then, might be irrelevance

Schon heute profitieren Beiträge von verifizierten Google-Plus-Konten von einer optischen Hervorhebung in den Suchergebnissen und eventuell sogar von einem Ranking-Bonus. Dies könnte sich zukünftig verstärken. Die Frage ist, ob und welche weiteren Quellen für die persönliche Zuordnung berücksichtigt werden.

 

Allianz autoritärer Staaten

Die Zensur von Inhalten im Internet ist heute bereits in vielen Staaten gängige Praxis – man denke etwa an China, Nordkorea oder den Iran. Autoritäre Staaten könnten sich zukünftig zu einer Zensur-Gemeinschaft zusammenschließen und gemeinsame Technologien für Zensur und Überwachung nutzen – sie haben ohnehin nichts zu verlieren, was ihren Ruf in der Welt betrifft.

 

Rechtsstreitigkeiten werden zunehmen

Debatten über Datenschutz und Sicherheit werden zahlreicher. Es werden mehr Rechtsanwälte für die immer häufigeren Rechtsstreitigkeiten benötigt. Die Zahl der Auseinandersetzungen über Patente wird steigen.

 

Journalistische Inhalte – mehr Masse, weniger Klasse

Die Menge an journalistischen Inhalten mit minderer Qualität nimmt zu. Der Informationssuchende wird sich eher auf hochwertige Quellen verlassen, um der Informationsflut standhalten zu können, die vor allem durch eine steigende Anzahl an Quellen entstehen wird.

 

Keine Erkenntnisse durch Twitter-Daten

 

Twitter can no more produce analysis than a monkey can type out a work of Shakespeare.

 

Die Analyse von Twitter wird keine neuen Erkenntnisse bringen – diese Aussage ist sehr interessant und kann als Zeichen dafür verstanden werden, dass Google und Twitter auch zukünftig getrennte Wege gehen werden.

 

Fazit: Qualität wird immer wichtiger

Zu begrüßen ist die Zielrichtung hin zu immer mehr Qualität. Wer erfolgreich sein will, der muss dafür sorgen, dass seine Inhalte zum Einen gewissen Ansprüchen genügen und zum Anderen mit seinem Namen für diese Qualität einstehen. Letzteres darf allerdings nicht pauschalisiert betrachtet werden. Es wird immer Fälle und Situationen geben, in denen anonyme Beiträge unumgänglich sind. Man denke nur an Kritiker in autoritären Staaten, die bei Preisgabe ihres Namens der Verfolgung ausgesetzt wären. Doch die immer ausgefeilteren Überwachungs- und Zensurtechnologien machen es immer schwieriger, diese Anonymität zu wahren.

Hierzulande muss sich glücklicherweise kaum jemand fürchten, seine Meinung zu äußern. Zudem besteht ohnehin die Pflicht zur Angabe eines Impressums. Daher sollte der Schritt hin zu einer entsprechenden Namenszuordnung von Online-Inhalten auch kein all zu großer sein.

Siehe den zugrunde liegenden Beitrag auf Wall Street Journal

 


Christian KunzVon Christian Kunz+Mehr Infos hier.


1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (1 Vote)

 


SEO-Kalender

SEO-Kalender

 

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

Politik

IMAGE Google auf Platz acht der Lobbyisten in den USA
Montag, 04. August 2014
Im ersten Halbjahr 2014 hat Google bereits fast zehn Millionen US-Dollar für Lobbyarbeit in den... Weiterlesen...

SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

Tel.: 06340/351-943

Sprecher auf

Auszeichnungen

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

Jetzt vernetzen

Blogszene

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Webselling

Werbung

SEO-Kongresse mit Rabatt

SMX München 2015 Anmeldung

Rabatt-Code: SEOSUEDWESTSMX

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE Canonical Links: die 14 häufigsten Fehler
Donnerstag, 11. Dezember 2014
Canonical Links können für Suchmaschinen und SEOs sehr hilfreich sein. Per Canonical lässt sich... Weiterlesen...
IMAGE Joomla: ReCaptcha für JComments einsetzen
Freitag, 21. Februar 2014
JComments, eine der beliebtesten Kommentar-Erweiterungen für das Content Management System Joomla,... Weiterlesen...
IMAGE 6 Tipps, wie man hochwertige .edu-Backlinks bekommt
Dienstag, 25. Februar 2014
Webseiten aus dem Bildungssektor verfügen oft über die Top-Level-Domain .edu. Solche Webseiten... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE Leistungsschutzrecht: Der Schuss ging für die Verlage nach hinten los
Dienstag, 16. September 2014
So wie es aussieht, haben sich die Verlage mit der Durchsetzung des Leistungsschutzrechts mal so... Weiterlesen...
IMAGE Wie man eine Penalty für unnatürliche ausgehende Links wieder los wird
Freitag, 04. April 2014
Für die meisten Webmaster ist es ein Schock, wenn sie in den Google Webmaster Tools über eine... Weiterlesen...
IMAGE Die 10 erfolgreichsten Beiträge 2014
Donnerstag, 18. Dezember 2014
Panda oder Penguin, Leistungsschutzrecht oder Google News? Weit gefehlt! Die zehn erfolgreichsten... Weiterlesen...

SEO-Themen

  8455
  8396
  8043
  7987
SEO
  7906
  7728
SEA
  7700
  7659
  7626
  7597
  7569
  7517
  7488
  7437
  7389
  7222
  7184
  7175
  7169
  7166
  7120
  2511

Login

Eine Auswahl bisheriger zufriedener Kunden und erfolgreich durchgeführter SEO-Projekte

 

feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Spar-Radar
Schöne Haare Karlsruhe
England-Insolvenz
Flintec IT GmbH
Rebel - Bad Küche Raum

Verbinden

Social Networks und RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Über SEO Südwest

SEO Südwest und Suchmaschinenoptimierung Christian Kunz. Mehr Infos

Bei Fragen zum Angebot und Dienstleistungen steht Ihnen das Kontaktformular zur Verfügung.

Datenschutz AGB Impressum Sitemap