SEO-News

DomainGoogle hat sich zum aktuellen Trend geäußert, Subdomains von bekannten Domains zu verwenden. Es sei empfehlenswert, in eigene Websites zu investieren.

Zahlreiche Websites nutzen keine eigene Domain, sondern laufen unter einer Subdomain einer bekannten Website. Beispiele dafür sind Websites, die unter der Hauptdomain wordpress.com laufen, oder bestimmte Coupon- oder Gutscheinseiten.

Es sieht in der Tat so aus, als könnten manche dieser Websites von der Stärke der übergeordneten Domain profitieren. Nicht ohne Grund rangieren zum Beispiel Gutscheinseiten, die unter Subdomains von chip.de oder faz.net laufen, sehr weit vorne in den Suchergebnissen von Google.

Doch bedeutet das, man sollte sich besser auf Subdomains bereits bestehender und bekannter Domains verlassen, anstatt eigene Domains aufzubauen?

Zu dieser Frage hat sich jetzt Danny Sullivan von Google geäußert. Er riet dazu, in eigene Websites zu investieren. Das sei ein Grund, warum Google Tools wie die Search Console anbiete. Hier habe es keine Änderungen in den Empfehlungen von Google gegeben:

 

Google: Investiert in eigene Websites!

 

Sullivan antwortete damit auf die Frage eines Nutzers, der wissen wollte, ob sich die Investition in das Leasen einer Subdomain lohne. Immer mehr Websites würden auf dieser Basis erstellt:

 

Wachstum von geleasten Subdomains

 

Websites, die unter geleasten oder anderswie überlassenen Subdomains laufen, sind nach wie vor prominent in den Suchergebnissen von Google vertreten.

Vor einigen Wochen hatte sich Johannes Müller in einem Webmaster-Hangout zum Thema White Label-Websites geäußert. Das Google Search Quality Team beschäftige sich derzeit mit solchen Seiten, die oftmals aus dem Segment der Preisvergleiche oder Gutscheine stammen. Wie genau mit diesen Inhalten in den Suchergebnissen umzugehen sei, werde derzeit erörtert. Dies sei nichts, das man schnell entscheiden könne. Müller wies auch in diesem Zusammenhang auf die Qualität als wichtigen Aspekt hin. Wenn es auf Websites Bereiche mit Inhalten gebe, die man auf vielen anderen Websites im Netz auch finden könne, so könne dies die Bewertung der Website durch Google insgesamt beeinträchtigen. Es ist also auch und vielleicht gerade auf solchen White Label-Sites wichtig, sich inhaltlich und qualitativ vom Wettbewerb abzusetzen.

Sollte Google dazu übergehen, das Gewicht der Hauptdomains für die Rankings geringer zu gewichten, wird es vor allem auf die Inhalte der betreffenden Websites ankommen. Das gilt dann für Gutscheinseiten ebenso wie für alle anderen Websites in einer solchen Konstellation.

 

Titelbild: Copyright Tiko - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px