Offsite-Optimierung

Offsite-Optimierung

Hier sind zehn Tipps, mit denen Sie die Zahl guter Links auf Ihre Homepage steigern können:

  1. Zuerst Onsite-Optimierung durchführen. Nur eine aufgeräumte und gepflegte Seite mit interessanten Inhalten wird von anderen gerne empfohlen und verlinkt.
  2. Konkurrenzanalyse: Wer verlinkt auf die Seiten der Konkurrenten? Bei den entsprechenden Stellen anfragen und ebenfalls um einen Link bitten
  3. Wie sieht es mit Partnern aus? Verbände, Lieferanten, Kunden, Referenzen? Zufriedene Geschäftspartner sind sicher gerne bereit, Ihr Angebot weiterzuempfehlen.
  4. Eintrag in die wichtigsten Verzeichnisse (Open Directory Project, Yahoo und einige mehr). Vorsicht: nur seriöse Anbieter wählen. Wichtig ist, auf sorgfältige Angaben bei der Anmeldung zu achten. Die Aufnahme in ein Verzeichnis ist meist freiwillig und man ist auf den guten Willen der jeweiligen Redakteure angewiesen. Hierbei kann die Hilfe eines erfahrenen Partners in Anspruch genommen werden. Bei SEO Südwest finden Sie eine Liste empfehlenswerter Verzeichnisse.
  5. Recherchieren, welche Foren oder Blogs für eigene Beiträge in Frage kommen. Dort Einträge (und natürlich Links) hinterlassen. Hier sollte aber auf plumpe Werbung verzichtet werden. Solche Beiträge werden schnell wieder gelöscht. Grundregel: Nur wenn man gute und nützliche Inhalte anbieten kann, werden Links erfolgreich sein. Das gilt vor allem für Einträge in Blogs und Foren.
  6. Auf unseriöse Maßnahmen wie Tauschringe verzichten („Verlinke ich Dich, verlinkst Du mich). Diese bringen meist keinen Nutzen und bergen die Gefahr, von den Suchmaschinen abgewertet zu werden.
  7. Fragen Sie Freunde und Bekannte, ob Sie einen Link auf Ihre Seite setzen. Oft bietet schon der Bekanntenkreis gute Ansatzpunkte für zusätzliche Links. Denkbar sind auch der Sportverein oder Kontakte aus sozialen Netzwerken wie Facebook oder Xing.
  8. Gemeinnützige Organisationen: Sind Sie ehrenamtlich für eine gemeinnützige Organisation tätig? Dann richtet man Ihnen vielleicht aus Dankbarkeit einen Link ein.
  9. Artikel veröffentlichen: Es gibt zahlreiche kostenlose Presseportale und Artikelverzeichnisse, in denen man eigene Beiträge veröffentlichen kann. Sofern diese Beiträge über eine ausreichende Qualität verfügen (wird in der Regel vorher von einem Redakteur überprüft), steht der Text nach kurzer Zeit im Netz. Der Vorteil: Innerhalb des Textes kann auf die eigene Website verlinkt werden. Beachten Sie dazu die Top-10-Verzeichnisliste.
  10. Soziale Netzwerke, Widgets, RSS-Feeds: Engagieren Sie sich bei Facebook, Twitter und Co. Bauen Sie eine Fanseite bei Facebook, schaffen Sie einen RSS-Feed, den Ihre Nutzer abonnieren können, um sich stets über neue Beiträge auf Ihrer Seite informieren zu können. Das Ranking in den Suchmaschinen wird zukünftig noch weitaus stärker von sozialen Faktoren wie Empfehlungen oder Bewertungen beeinflusst werden.

Von Christian Kunz+

{extravote 1}

{plusone}

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px