SEO-News

YouTube-CafeteriaYouTube lässt die Manipulation der YouTube Music Charts mithilfe bezahlter Views und Werbung nicht länger zu. Die Rankings werden fortan nur noch auf Basis von Views berechnet, die über organische Abrufe entstehen.

Bisher war es möglich, die YouTube Music Charts über bezahlte Views und Anzeigen zu beeinflussen. Dazu wurden YouTubes TrueView Ads verwendet. In dieser Anzeigenform kann der Anzeigenkunde wie zum Beispiel ein Künstler oder ein Plattenlabel eine verkürzte Version eines Songs vor dem Abspielen anderer Videos ausspielen. Wenn ein Nutzer mit dem Video interagierte oder es für eine bestimmte Zeit betrachtete, wurde dies dem Video des Songs gutgeschrieben. Über diese Praktik hat beispielsweise das Magazin RollingStone detailliert berichtet.

Im Fall eins indischen Rappers hatte dies laut einem Bericht von Bloomberg zu 75 Millionen Views an nur einem Tag geführt. Damit übertraf er sogar den Rekord der koreanischen Boygroup BTS. Später gab der Rapper zu, die Views unter weltweitem Einsatz von Google Ads erzielt zu haben.

Um solche Manipulationen zulkünftig auszuschließen, hat YouTube entsprechende Änderungen angekündigt. Die YouTube Music Charts seien inzwischen eine unersetzbare Quelle für die Industrie und der Platz, an welchem die Popularität von Musik am genauesten erkennbar sei, so das Unternehmen:

"YouTube Music Charts have become an indispensable source for the industry and the most accurate place for measuring the popularity of music listening behavior happening on the world’s largest music platform."

Daher werde man gemeinsam mit Unternehmen wie Billboard und Nielsen für mehr Transparenz sorgen und Views, die über Werbung entstanden sind, nicht mehr für die Berechnung der YouTube Music Charts verwenden. Künstler würden zukünftig auf Basis ihrer Views aus organischen Wiedergaben gerankt:

"In an effort to provide more transparency to the industry and align with the policies of official charting companies such as Billboard and Nielsen, we are no longer counting paid advertising views on YouTube in the YouTube Music Charts calculation. Artists will now be ranked based on view counts from organic plays."

Das gilt auch für die YouTube 24-hour Debuts, eine Liste von Videos mit der größten Anzahl von Views innerhalb von 24 Stunden nach Veröffentlichung. Gezählt werden nur noch Views über direkte Links zum Video, über Suchergebnisse, externe Websites, welche das Video einbinden sowie YouTube-Features wie die Homepage, Watch Next und Trends.

Ebenfalls betroffen von den Änderungen sind weitere Charts zu Trends und populären Videos, und das sowohl lokal als auch global.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px