SEO-News

WordPressWordPress hat die baldige Integration nativer XML-Sitemaps angekündigt. Die entsprechenden Erweiterungen wurden bereits erstellt und stehen kurz vor dem Release.

Zukünftig wird WordPress über native XML-Sitemaps verfügen: Es werden also keine Plugins mehr dafür benötigt. XML-Sitemaps sind wichtig, um Google und andere Suchmaschinen auf die URLs einer Website hinzuweisen. Sie können dazu beitragen, dass eine Wesite schneller und umfassender gecrawlt wird.

In einem offiziellen Blogbeitrag schreibt Pascal Birchler, Developer Programs Engineer bei Google und WordPress Core Committer, das neue Sitemap-Feature stelle die benötigte Funktionalität für Sitemaps für elementare WordPress-Objekte zur Verfügung. Entwickler können diese nutzen, um Sitemaps mit bestimmten Filtern zu erweitern, um zum Beispiel zu bestimmen, welche Objekttypen wie Posts, Taxonomien oder Autoren sowie welche Objektsubtypen wie bestimmte Arten von Posts eingeschlossen werden sollen. Auch können bestimmte Einträge ausgeschlossen oder zusätzliche Felder zu Sitemaps hinzugefügt werden.

XML-Sitemaps werden standardmäßig aktiviert sein, um die folgenden Objekttypen indexierbar zu machen:

  • Homepage
  • Posts Page
  • Kerntypen von Posts wie Seiten und Beiträge
  • Nutzerdefinierte Posts
  • Kern-Taxonomien wie zum Beispiel Tags und Kategorien
  • Benutzerdefinierte Taxonomien
  • Autorenarchive.

Zudem wird die robots.txt einen Verweis auf den Sitemap-Index enthalten. Stadardmäßig wird der Sitemap-Index unter /wp-sitemap.xml zu finden sein. Jede Sitemap wird maximal 2000 URLs enthalten. Sobald diese Zahl erreicht ist, wird eine neue Sitemap-Datei angelegt.

Bestimmte Felder in der Sitemap werden standardmäßig nicht unterstützt. Dazu gehören lastmod, changefreq und priority. Entwickler können diese aber auf Wunsch hinzufügen. Google unterstützt von diesen Feldern lediglich lastmod.

Image-, Video- und News-Sitemaps werden zu Beginn ebenfalls nicht unterstützt. Dies kann aber in zukünftigen Versionen erfolgen.

Nutzer von Sitemap-Plugins werden diese laut WordPress zukünftig in der Regel nicht mehr benötigen. Es würden aber auch keine Probleme durch den weiteren Einsatz solcher Plugins entstehen.

Wann genau das neue Sitemap-Feature zur Verfügung stehen wird, wurde nicht mitgeteilt.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google zur möglichen Zukunft von XML-Sitemaps

Sind XML-Sitemaps noch zeitgemäß, oder werden sie zukünftig von anderen Instrumenten abgelöst? Um diese und andere Fragen ging es in einer neuen Ausgabe von Googles SEO-Podcast "Search Off the...

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px