SEO-News

Google SERPSeiten, die zuvor einen 404 gesendet haben und dann wieder indexiert werden, werden deshalb von Google nicht schlechter gewertet. Allerdings kann es sein, dass es eine Weile dauert, bis Google eine ehemalige 404-Seite wieder crawlt.

Webseiten bzw. URLs, die längere Zeit den Status 404 geliefert haben und dann wieder indexiert werden, müssen deshalb keine Benachteiligung von Google befürchten. Das erklärte John Müller in einem aktuellen Webmaster-Hangout. Google würde solche Seiten erneut verarbeiten, wenn es einen Status 200 gebe und Inhalte vorhanden sein. Es gebe für eine solche Situation keine Penalty oder ähnliche Dinge.

Allerdings könne es sein, dass es eine Weile dauere, bis Google eine ehemalige 404-Seite wieder crawle. Solche Seiten würden nicht täglich gecrawlt, sondern eher monatlich. Das könne dann zu Problemem führen, wenn es zu häufigen Wechseln zwischen den Status 404 und 200 komme - dann sei es möglich, dass Google nicht alle diese Wechsel mitbekomme.

Eine solche Situation ist zum Beispiel in Online-Shops denkbar, bei denen Produktseiten für ausverkaufte oder nicht lieferbare Produkte einen Status 404 senden. Bei einem solchen Zustand, der nur vorübergehend herrscht, ist es besser, die betreffenden Seiten weiterhin im Index zu belassen.

Zur Frage, ob es besser sei, "noindex" oder den Status 404 zu verwenden, antwortete Müller, das sei im Grunde egal. Mögloicherweise würde ein "noindex" etwas schneller wirken.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

In den geleakten Dokumenten zu den Google Rankingfaktoren findet man Hinweise darauf, dass nur Links von Seiten gewertet werden, die Klicks erhalten.

Es gibt einen neuen Leak zu Google Ranking-Faktoren. Dabei zeigt sich zum Beispiel, dass Nutzerinteraktionen wie Klicks durchaus Einfluss auf die Rankings nehmen können.

Google hat die Bedeutung von Links weiter relativiert und erklärt, es brauche nur wenige Links, um Seiten zu ranken. Allerdings gibt es nach wie vor viele Bereiche, in denen es ohne hochwertige...

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px