SEO-News

ÜbersetzungLaut Google dürfen sich auf einer Website Inhalte verschiedener Sprachen im selben Verzeichnis befinden. Google kann damit umgehen.


 Anzeige

Grundsätzlich lautet Googles Empfehlung für Websites mit unterschiedlichen Sprachvarianten, die Sprache bzw. die Region anhand der URL sichtbar zu machen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Verschiedene Top Level Domains wie .de, .en oder .fr
  • Verwendung unterschiedlicher Subdomains wie de.example.com oder fr.example.com
  • Aufteilung in Verzeichnisse wie example.com/de oder example.com/en

Der Einsatz von URL-Parametern wie example.com/seite.htmp?lang=de wird nicht empfohlen.

Möglich ist allerdings auch, Inhalte verschiedener Sprachen in einem einzigen Verzeichnis zu kombinieren, zum Beispiel, wenn es in einem Blog Beiträge in verschiedenen Sprachen gibt. Google versuche dann, pro Seite die Hauptsprache zu erkennen. Welche Inhalte man auf die Seiten packe, könne man selbst entscheiden, wie John Müller auf Twitter erklärte:

"Sure, no problem. We try to find the primary language per page, but what you put on different pages is totally up to you."

 

Google: Das Mischen von Inhalten verschiedener Sprachen in einem Verzeichnis ist in Ordnung

 

Aus Nutzersicht sollten die Inhalte verschiedener Sprachen auf einer Website möglichst klar aufgeteilt sein. Google scheint dagegen sehr gut mit gemischen Sprachen auf einer Website zurecht zu kommen.

 

Titelbild: Copyright Cybrain - stock.adobe.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Eine gute Lokalisierung ist mehr als das Übersetzen von Wörtern und Sätzen - das erklärte John Müller im Zusammenhang mit KI-Übersetzungen von Websites.

Google hat ein neues, KI-basiertes Tool für die Suche vorgestellt, mit dem die englische Sprache anhand konkreter Beispiele geübt werden kann.

Offenbar gab es bei Google zuletzt Beschwerden über die Anzeige von Suchergebnissen in der gewünschten Sprache. Deshalb weist Google jetzt auf seine Empfehlungen für mehrsprachige Websites hin.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px