SEO-News

Google TeppichTrotz Sperrung einer Website für ein bestimmtes Land kann Google die Website dort in den Suchergebnissen anzeigen - mit einer Ausnahme.

Manche Websites lassen sich nicht aus allen Ländern nutzen. Das kann zum Beispiel rechtliche oder politische Gründe haben, etwa dann, wenn eine Website nicht die in einem bestimmten Land geltenden Datenschutzgesetze erfüllt und deshalb dort nicht angeboten wird.

Trotz einer solchen Sperrung kann Google diese Websites in den Suchergebnissen des betreffenden Landes anzeigen. Der Grund dafür ist, dass Google aus den USA heraus crawlt, so dass sich eine Sperrung für andere Länder dabei nicht auswirkt. Die einzige Ausnahme sind natürlich die USA selbst. Ist eine Website für Nutzerinnen und Nutzer aus den USA gesperrt, so kann Google sie nicht crawlen und indexieren, so dass sie dort, aber auch in anderen Ländern nicht in den Suchergebnissen verfügbar ist.

John Müller bestätigte auf Twitter, dass Google für ein Land blockierte Websites dort nicht aus den Suchergebnissen entferne:

"Usually not - unless Google is crawling the website from that country (afaik most crawling is done from the US, so if you block the US, then it's going to be hard to crawl & index anything)."

 

Google: Wenn eine Website für ein Land blockiert ist, kann sie dort dennoch in den Suchergebnissen erscheinen

 

Auf den Hinweis, dass es dann doch besser für die Suchergebnisseiten sei. wenn Google aus verschiedenen Ländern crawle, antwortete Müller, das sei nicht machbar. Schon das Crawlen aus einem Land heraus sei eine Herausforderung für das Web. Das Crawlen aus verschiedenen Ländern sei schlicht nicht möglich. Man stelle sich außerdem vor, wie aufwändig die Fehlersuche sei, wenn ein Webserver zum Beispiel für den Googlebot aus Timbuktu nicht erreichbar sei:

"Given how crawling from one location is already a challenge for the web, crawling from many locations is just not that feasible. Also, imagine debugging why your server isn't accessible for Googlebot from Timbuktu."

 

Google: 'Crawlen aus mehreren Ländern ist nicht machbar.' 

 

Das Sperren einer Website für bestimmte Länder schützt also nicht davor, dass sie dort in den Suchergebnissen von Google erscheint. Ein länderspezifisches "noindex" ist zumindest bisher nicht vorgesehen.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Karl Kratz Onlinemarketing

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px