SEO-News

Google Logo

Google wird das URL-Parameter-Tool in einem Monat außer Funktion setzen. Betreiberinnen und Betreiber von Websites müssen laut Google nichts unternehmen.

 


 Anzeige

Es war zu erwarten: Google wird das URL-Parameter-Tool abschalten. Das Tool stammt noch aus früheren Zeiten der alten Google Search Console. Es dient dazu, Google über die Verwendungsart von URL-Parametern zu informieren, damit Google dies beim Crawlen berücksichtigen kann. Das war zum Beispiel hilfreich für URL-Parameter, in denen Session-IDs angegeben werden und die sich nicht auf die Darstellung von Inhalten auswirken.


 Anzeige

In einem Blogbeitrag schreibt Google, die Zeiten seit der Einführung des Tools hätten sich geändert. Google sei inzwischen viel besser darin geworden, die Funktion von URL-Parametern zu erkennen. Zudem sei nur etwa ein Prozent der per Tool gemachten Angaben zu URL-Parametern hilfreich für das Crawlen:

"Over the years, Google became much better at guessing which parameters are useful on a site and which are —plainly put— useless. In fact, only about 1% of the parameter configurations currently specified in the URL Parameters tool are useful for crawling."

Das Tool werde in einem Monat "deprecated", was so zu verstehen ist, dass es von Google nicht mehr verwendet wird.

Betreiberinnen und Betreiber von Websites müssen laut Google nichts unternehmen. Google werde automatisch lernen, wie es mit den URL-Parametern umgehen müsse:

"Going forward you don't need to do anything to specify the function of URL parameters on your site, Google's crawlers will learn how to deal with URL parameters automatically."

Erst kürzlich hatte John Müller wegen möglicher Fehler in der Handhabung von der Verwendung des URL-Parameter-Tools abgeraten.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google indexiert URLs mit Parametern ganz normal. Bei Site-Abfragen können solche URLs allerdings ausgeblendet werden.

Google stellt wie angekündigt das URL-Parameter-Tool zum 27.4. ein. Laut Google müssen Betreiberinnen und Betreiber von Websites deswegen nichts unternehmen.

Das URL-Parameter-Tool wird gerne falsch genutzt und kann außerdem zu versteckten Fehlern führen. Aus diesen Gründen rät John Müller von Google von der Verwendung des Tools ab.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px