SEO-News

Webanalytics

Die im Leistungsbericht der Google Search Console für Suchbegriffe angezeigte durchschnittliche Position lässt sich oftmals nicht in der Suche nachvollziehen. Das hat verschiedene Gründe.

Wer schon einmal versucht hat, die für ein Keyword im Leistungsbericht der Google Search Console gemeldete durchschnittliche Position in der Suche zu reproduzieren, mag sich gewundert haben, denn es kann zum Beispiel passieren, dass für ein Keyword, das laut Google Search Console eine durchschnittliche Position von eins hat, kein Treffer in den Top-100 der Suche erscheint.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Doch warum passen die gemeldeten Positionen aus der Google Search Console manchmal scheinbar nicht mit der Realität in der Suche zusammen? Das hat verschiedene Gründe.

Wichtig ist es zu verstehen, wie die Berechnung der durchschnittlichen Position zustande kommt. Erscheint eine Seite für eine Suchanfrage auf einer Ergebnisseite, so wird dies als Impression gewertet. Je nachdem, an welcher Stelle der Suchergebnisseite der Treffer angezeigt wird, schreibt Google der Seite für das Keyword eine bestimmte Position zu. Hier kann es schon zu Missverständnissen kommen, denn neben den normalen organischen Suchergebnissen wertet Google auch das Erscheinen in anderen Suche-Features wie zum Beispiel Bilder in Featured Snippets oder ähnliche Fragen, sofern diese aufgeklappt werden und die jeweilige Quellseite angezeigt wird.

Es kann auch passieren, dass eine Seite nur einmal in den Top-10 der Suchergebnisse erscheint und danach nie wieder. Dann wird diese eine Position im Leistungsbericht angezeigt, während das Suchergebnis später nicht mehr reproduzierbar ist. Suchergebnisse können sich einfach mit der Zeit ändern.

John Müller wies in einem Beitrag auf Reddit auf verschiedene Umstände hin, durch welche die Nachvollziehbarkeit der im Leistungsbericht der Search Console gemeldeten Position erschwert wird. Er wies aber auch darauf hin, dass die gemeldeten Daten auf tatsächlich angezeigten Suchergebnissen basieren. Diese können sich allerdings mit der Zeit und je nach Ort ändern:

Search Console doens't make up the numbers, they're what was actually shown. That can change over time, and vary by location, etc though, so sometimes reproducing it is not possible.

Die Daten im Leistungsbericht der Google Search Console basieren auf Momentaufnahmen, die von verschiedenen Faktoren abhängig sind und die unterschiedliche Ergebnisarten einbeziehen. Daher sind die Daten manchmal so schwierig nachzuvollziehen.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Senior SEO

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px