SEO-News

Anzeigen auf Webseiten zählen ebenso zu den Inhalten wie redaktionelle Beiträge, Menüs oder Kommentare. Daher ist es wichtig, nicht zu viel Werbung einzublenden und bei der Auswahl der Anzeigen vorsichtig zu sein.


 Anzeige

Werbung auf Webseiten anzuzeigen, ist grundsätzlich ok. Problematisch wird es aber dann, wenn die Anzeigen überhand nehmen. Kritisch ist es insbesondere, wenn Ads ausgespelt werden, welche die inhaltliche Qualität der Seiten und der Website insgesamt beeinträchtigen.


 Anzeige

Folgerichtig warnte John Müller von Google jetzt auf Twitter, dass Ads ein ein intergraler Bestandteil von Webseiten seien und dass man es selbst in der Hand habe, was dort angezeigt werde.

 

Google: Ads sind integraler Bestandteil von Webseiten 

 

Dass sich zu viel und inhaltlich problematische Anzeigen auf einer Website negativ auf die Rankings auswirken können, haben verschiedene Beispiele gezeigt, die im Lauf des gerade abgeschlossenen Google Helpful Content Updates einen Großteil ihrer Sichtbarkeit eingebüßt hatten. Zum Teil wurde dort auf manchen Seiten sehr viel Werbung beispielsweise für Casino- und Glücksspiel-Websites angezeigt.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Bei der Einblendung von Werbung sollte also Augenmaß herrschen. Es sollten nicht zu viele Anzeigen sein. Außerdem kann man bei den verwendeten Werbe-Plattformen wie zum Beispiel bei Google Ads bestimmte Kategorien von Anzeigen ausschließen.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Websites, die im Zusammenhang mit einem Helpful Content Update an Rankings verloren haben, können sich schon vor dem nächsten Update wieder erholen. Man muss also nicht warten, bis Google den...

Google hat erklärt, dass das Helpful Content Update nicht zurückgerollt wurde. Entsprechende Vermutungen waren durch das Löschen verschiedener Tweets von Google Mitarbeitern entstanden.

Google AdSense stellt die Bezahlung von Publishern von Klicks auf Impressionen um und ändert auch den Revenue Share. Das könnte zu noch mehr Anzeigen auf Websites führen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px