SEO-News

FacebookMark Zuckerberg hatte gestern in einer öffentlichen Fragerund zum Thema Dislike-Button Stellung genommen. Viele legten seine Aussage so aus, als würde es diesen Button bald geben. Wer jedoch genau hingehört hat, hat erkannt, dass Zuckerberg sehr wahrscheinlich etwas anderes gemeint hat.

Die Diskussion um einen "Dislike"-Button auf Facebook gibt es schon fast so lange wie das soziale Netzwerk selbst. Man erlebt immer wieder Fälle, in denen das Drücken des "Gefällt mir"-Buttons nicht angemessen scheint, wie etwa bei Nachrichten über Katastrophen oder über andere persönliche Schicksale. Doch wie kann man hier seine Empathie ausdrücken, so dass es richtig verstanden wird? Meist blieb dazu nur die Kommentar-Funktion oder das Teilen mit entsprechenden Anmerkungen.

Mit einem Dislike-Button wäre es auch möglich, eine negative Zustimmung zum Ausdruck zu bringen. Gestern äußerte sich Facebook-Gründer Mark Zuckerberg zu diesem Thema, und was er sagte, lässt sich tatsächlich zunächst einmal so verstehen, dass das gute alte "Gefällt mir" einen Gegenspieler erhalten soll:

"Often people tell us that they don't feel comfortable pressling 'Like'. [...] I think that giving people the power to do that in more ways and more emotions would be powerful. We're going to figure out the right way to do it."

Die entscheidende Aussage ist jedoch die, dass die neue Funktion eine "force for good and not for bad and demeaning the posts of others" sein soll. Es soll also ausgeschlossen werden, dass durch die neue Funktion andere schlechtgemacht oder erniedrigt werden können.

Diese Aussage lässt einen reinen Dislike-Button eher unwahrscheinlich erscheinen, denn er wäre in der Tat dazu geeignet, die Posts von anderen und auch andere Personen direkt anzugreifen, nämlich dann, wenn sich diese immer mit einer großen Zahl von negativen Bewertungen ihrer Posts konfrontiert sähen.

Stattdessen ist eher die Entwicklung eines Empathie-Buttons wahrscheinlich. Dieser könnte zum Beispiel "I'm sorry" oder "Tut mir leid" heißen. Zudem wäre es möglich, einen solchen Button zusätzlich zum "Gefällt mir" anzuzeigen. Damit könnte man klarstellen, dass man den Post wertschätzt und gleichzeitig das eigene Bedauern zum Ausdruck bringen.

Zum Erkennen der Posts, die einen solchen "Sorry"-Button erhalten sollen, kann Facebook aus verschiedene Möglichkeiten auswählen. Angefangen von einer simplen Whitelist mit Signalwörtern wie "Tod", "gestorben", "krank", "Unglück" etc. stehen dem Unternehmen auch weit ausgefeiltere Techniken zur Verfügung. Hier könnten maschinelles Lernen und Sentiment-Analysen zum Einsatz kommen, um den Hintergrund und die Grundstimmung von Posts zu beurteilen.

Eines scheint nach der Aussage von Zuckerberg zumindest weiterhin klar zu sein: Es wird bei Facebook keinen Dislike-Button geben - weder heute noch in Zukunft. Zumindest so lange, wie Mark Zuckerberg die Geschicke des Unternehmens leitet.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen






Verwandte Beiträge

 

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen


SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO-Schulung 2019

SEO-Schulung

Ganztägige Schulung "SEO-Grundlagen". Jetzt anmelden

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE SEO: Linkbuilding gehört dazu
Donnerstag, 09. August 2018
Ohne den konstanten und nachhaltigen Aufbau hochwertiger Links bringen die besten Onpage-Maßnahmen... Weiterlesen...
IMAGE Google Webmaster Hangout: A visit at the Google Zurich office
Donnerstag, 05. Juli 2018
I was invited to Google Zurich to take part in a new episode of the Webmaster Office Hangout. I was... Weiterlesen...
IMAGE Neuer SEO-Contest: Punktesystem soll für mehr Fairness und Chancen sorgen
Montag, 30. Juli 2018
Im Rahmen eines neuen SEO-Contests kämmpfen wieder zahlreiche Publisher und Webseitenanbieter um... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed