SEO-News

Suche-AnalyseDer Markt der SEO-Tools ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Zahlreiche Anbieter konkurrieren um die Kunden. Die Preise und Funktionen, die für die Nutzung der Tools anfallen, variieren stark. Deshalb will es gut überlegt sein, für welche Lösung man sich entscheidet.

Zunächst einmal muss entschieden werden, welche Zwecke das SEO-Tool der Wahl erfüllen soll. Sollen Onpage-Analysen durchgeführt werden, geht es um das Tracken neuer Links, oder benötigt man eine Software, die alles abdeckt?

Eines der vor allem hierzulande bekannten SEO-Tools ist XOVI, das in der jüngeren Vergangenheit stark erweitert und aktualisiert wurde. XOVI deckt ein breites Spektrum von Aufgaben ab. Dazu gehören zum Beispiel wichtige Kennzahlen bzw. Key Performance Indikatoren (KPIs) wie der Static OVI (ein Sichtbarkeitswert), der SEO-Rank (eine Rangliste der am besten rankenden Webseiten), die Zahl der rankenden Keywords oder die durchschnittliche Position über alle rankenden Keywords hinweg.

 

Neues im Tool

Im Laufe des vergangenen Jahres wurde XOVI um eine Reihe zusätzlicher Funktionen ergänzt. Zudem wurde die Datenbasis erweitert, und das Tool erhielt eine völlig überarbeite Nutzeroberfläche, die auch mobilefähig ist.

 

Der SEO-Rank

XOVI führt jetzt eine Rangliste von Domains, die auf deren Sichtbarkeit basiert. Für die eine Million besten Domains wird der sogenannte SEO-Rank angezeigt. Das hilft dabei, die analysierte Webseite mit Konkurrenzseiten zu vergleichen, und auch Tendenzen zu verfolgen.

 

Monitoring-Tool

XOVI ermöglicht mit dem Monitoring-Tool für + 196 Suchmaschinen das tagesaktuelle Überwachen der Rankings eines Sets von benutzerdefinierten Keywords für Google, Bing oder Yyandex. Auch Konkurrenzvergleiche können auf diese Weise durchgeführt werden.

 

Funktionsumfang

XOVI bietet eine fast nicht mehr überschaubare Vielfalt von Funktionen. Angefangen bei der Keywordrecherche über umfassende Monitoringmöglichkeiten verschiedener Kennzahlen, Wettbewerberanalysen und dem Tracking von sozialen Medien und Links bis hin zu umfassenden Onpage-Tools gibt es nichts, was für einer vollständige und umfassende SEO-Analyse fehlen würde.

XOVI bietet Analysemöglichkeiten für die folgenden Bereiche:

  • Keywords: Hier kann man beispielsweise Rankings für einzelne Keywords abrufen, eine Recherche nach passenden Keywords durchführen oder sich anzeigen lassen, für welche Keywords gute Chancen für Top-Rankings bestehen.
  • Monitoring: Alle wichtigen Kennzahlen wie der OVI (Sichtbarkeit), die Rankings verschiedener Keywords oder Domainanalysen lassen sich hier abrufen. Dies auch für bestimmte URLs und für +196 Suchmaschinen.
  • Onpage: In diesem Bereich stehen unter anderem Werkzeuge zur Textoptimierung, ein Snippetgenerator sowie ein Monitoring-Tool für die Webseitengeschwindigkeit zur Verfügung.
  • Search Analytics: Hier kann man sich Daten aus der Google Search Console anzeigen lassen, wenn man das entsprechende Nutzerkonto mit XOVI verknüpft. Die Daten werden im Tool länger angezeigt, so dass bessere Rückschlüsse auf getätigte Maßnahmen gezogen werden können.
  • Links: Dieser Bereich umfasst ein Tracking der bestehenden Links, den Linkmanager zum Verwalten von Links, die auf- oder abgebaut werden sollen, sowie die Möglichkeit, eine Analyse der bestehenden Backlinks durchzuführen, um schädliche oder riskante Links zu identifizieren.
  • Social: XOVI bietet hier die Möglichkeit, Statistiken zu Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Google+, und Pinterest zu führen, Mitbewerber zu überwachen und Influencer zu finden.
  • Anzeigen und Affiliate: Geschaltete Anzeigen – insbesondere die von der Konkurrenz - und die Teilnahme an Affiliate-Programmen bzw. deren Influencer lassen sich hier erkennen.
  • Reporting: XOVI stellt verschiedene Arten von Berichten bereit, die man hier konfigurieren kann. Besonders für Agenturen interessant dürfte die White-Label Möglichkeit sein.

 

Stärken von XOVI

Riesiger Funktionsumfang

Die größte Stärke von XOVI fällt sofort nach dem Einloggen auf: Die Bandbreite an Funktionen ist gewaltig. Von der Linkanalyse über Keywordrecherche bis hin zu Onpagefaktoren wird alles angeboten, was der ambitionierte Anwender benötigt. Mehr bieten nur wenige Tools auf dem Markt an.

 

Umfassende Datenbasis

XOVI überwacht nach eigenen Angaben 25 Millionen Keywords und dies mit Historie. Zudem informiert der Anbieter auch über die Zusammensetzung der Keywords nach Branchen: https://www.xovi.de/25-millionen-keywords/ Zum Beispiel kann man dort sehen, wie viele Keywords aus dem Bereich Kommunikation oder Automobil stammen.

 

Schöne Visualisierung der Ergebnisse

Doch nicht nur die pure Zahl der Funktionen überzeugt, sondern auch die Art und Weise, wie diese umgesetzt wurden. So ist die Darstellung seit dem vor kurzer Zeit vorgenommenen Redesign noch übersichtlicher geworden. Schön ist beispielsweise, dass es für jeden Teilbereich eine Art Dashboard gibt, das die wichtigsten Daten anzeigt. Die Daten werden zusätzlich in Form von Diagrammen visualisiert, was die Übersichtlichkeit weiter verbessert. Man kann außerdem das persönliche Dashboard nach den eigenen Bedürfnissen konfigurieren und die Diagramme exportieren. Praktisch ist zudem die Mobilefähigkeit.

XOVI: Rankings im Verlauf

 

Günstiger Einstiegspreis

Auch wenn ein Preis von knapp 80 Euro pro Monat auf den ersten Blick nicht gerade niedrig erscheint, relativiert sich dieser, wenn man die Preise der Konkurrenz und die dafür gebotene Vielfalt an Funktionen berücksichtigt. Zudem ist XOVI monatlich kündbar, so dass man das Tool auch für zeitlich begrenzte Projekte erwerben kann. Viele andere Tools kosten deutlich mehr und bieten gleichzeitig weniger.

 

Schwächen von XOVI

Sehr viel auf einmal

Eine Stärke von XOVI ist gleichzeitig eine - wenn auch kleine - Schwäche: Der Funktionsumfang. Denn nicht jeder benötigt das komplette Paket der XOVI-Suite. Die Gestaltung der verfügbaren Pakete lässt jedoch keine Segmentierung nach einzelnen Features zu, so dass man wohl oder über das gesamte Angebot erwerben muss. Wichtig ist, dass XOVI Gründern einen besonderen Rabatt anbietet.

 

Gewisse Einarbeitungszeit

Die große Zahl der Analysemöglichkeiten führt außerdem dazu, dass man sich erst für eine gewisse Zeit mit dem Produkt vertraut machen muss, bis man in der Lage ist, schnell die gewünschte Funktion zu erreichen. Zu diesem Zweck bietet XOVI jedoch eine kostenlose Testphase an, so dass man das Tool spätestens mit Beginn der bezahlten Nutzung sicher anwenden kann. Auch kostenlose, wöchentliche Webinare sowie eine Academy werden angeboten.

 

Transparenz

Ein Tool ist nur so gut wie die Daten, die es verarbeitet und liefert. Leider ist es bei vielen Toolanbietern nicht weit her mit der Transparenz: Man erhält zwar ungefähre Angaben über die Zahl der berücksichtigten Keywords, erfährt aber nichts darüber, wie die Berechnung der Kennzahlen erfolgt. Gerade im Hinblick auf die Sichtbarkeit ist es jedoch von entscheidender Bedeutung, die Art und Weise der Entstehung des Wertes zu erkennen, weil ansonsten erstens keine Beurteilung des Wertes stattfinden und zweitens das Ableiten von Maßnahmen ins Leere laufen kann.

Hier liegt eine der großen Stärken von XOVI, denn wie bereits beschrieben, gibt der Anbieter einen Einblick in die Zusammensetzung der gewerteten Keywords und so wird der OVI z.B. aus einem festen Set von 500.000 Keywords ermittelt. Zudem wird erklärt, wie die Abfragen bei Google zustande kommen, auf denen die Kennzahlen basieren. Zwar kann man nicht genau bemessen, welchen Einfluss ein einzelnes Keyword auf den Sichtbarkeitswert hat, doch lässt sich dies anhand der vom Tool gelieferten Daten zum jeweiligen Suchvolumen und zum Cost per Click (CPC) abschätzen.

 

Preis-Leistung

Für einen monatlichen Preis von 79,20 Euro (bei mehrmonatiger Bestellung erhält man Vergünstigungen) im Pro-Paket erhält man bereits die volle Bandbreite der Funktionen. Abstriche muss man hier, wie oben bereits erwähnt, lediglich hinsichtlich der Zahl der URLs machen, die man analysieren kann, sowie bei weiteren quantitativen Merkmalen wie den API-Credits. Doch bereits in dieser Ausstattung eignet sich XOVI schon für kleinere und mittlere SEO-Dienstleister sowie für den ambitionierten Webmaster.

Betreiber großer Webseiten sowie SEO-Agenturen mit entsprechenden Kunden wie zum Beispiel großen Online-Shops sollten jedoch zum Enterprise-Paket greifen, das ab 399,20 Euro im Monat erhältlich ist. Hier kann man bis zu 250.000 URLs pro Domain analysieren.

Wünschenswert wäre ein etwas erweitertes Angebot, das auch einzelne Funktionspakete einzeln abdeckt. So könnte man zum Beispiel ein Onpage-, ein Link- oder ein Keywordpaket anbieten, und das zu entsprechend reduzierten Preisen. Allerdings wird der Anbieter damit, dass er nunmal ein all-in-one Paket anbietet, so dass ich hier nicht an eine Änderung in absehbarer Zeit glaube.

Betrachtet man den großen Funktionsumfang von XOVI, so sind die Preise im Vergleich mit der Konkurrenz als günstig anzusehen. XOVI ist daher sowohl für "professionelle Einsteiger" also auch für wirkliche Profis eine gute Wahl.

 

Fazit

XOVI ist vor allem für diejenigen eine Empfehlung, die ein Tool für alle Fälle benötigen. Ihnen bietet das Tool eine  Allroundlösung, die preislich auch für kleinere SEO-Agenturen und Einzelanwender interessant ist. Für Nutzer mit spezifischen Anforderungen, die nur eine begrenzte Funktionalität benötigen wie zum Beispiel für detaillierte Onlineanalysen, gibt es Spezialwerkzeuge, die in diesem Fall besser geeignet sein könnten. Im Umfeld der SEO-Suiten ist XOVI auf jeden Fall eine Empfehlung, die kaum einen Wunsch offen lässt.

 

Titelbild © Petr Ciz - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen






Verwandte Beiträge

Google nennt Ranking-Tracker 'Blackhat Scraper'

Sie liefern Trends und Informationen zu aktuellen Rankings in den Suchergebnissen: die Ranking-Tracker. Doch Google ist auf diese Tools offenbar nicht allzu gut zu sprechen: Johannes Müller hat sie...

SEO selber machen: die wichtigsten SEO-Tools

SEO ohne die passenden Werkzeuge ist kaum möglich. Für jede Optimierung und die zugehörige Erfolgsmessung gibt es die entsprechenden Tools. Welche SEO-Tools man unbedingt kennen und beherrschen...

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen


SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO-Schulung 2019

SEO-Schulung

Ganztägige Schulung "SEO-Grundlagen". Jetzt anmelden

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE SEO: Linkbuilding gehört dazu
Donnerstag, 09. August 2018
Ohne den konstanten und nachhaltigen Aufbau hochwertiger Links bringen die besten Onpage-Maßnahmen... Weiterlesen...
IMAGE Google Webmaster Hangout: A visit at the Google Zurich office
Donnerstag, 05. Juli 2018
I was invited to Google Zurich to take part in a new episode of the Webmaster Office Hangout. I was... Weiterlesen...
IMAGE Neuer SEO-Contest: Punktesystem soll für mehr Fairness und Chancen sorgen
Montag, 30. Juli 2018
Im Rahmen eines neuen SEO-Contests kämmpfen wieder zahlreiche Publisher und Webseitenanbieter um... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed