SEO-News

GoogleplexGoogle hat ausgewählte Websites mit einem neuen Status als 'europäische Presseveröffentlichung' versehen. Diese Websites können von der angekündigten Kürzung der Ergebnis-Snippets in Frankreich betroffen sein. Für die betroffenen Websites bietet Google eine Liste von FAQs mit Hinweisen, worauf zu achten ist.

Heute erst begann Google damit, Nachrichten an die Betreiber von Websites zu versenden, die von der Kürzung der Ergebnis-Snippets in Frankreich betroffen sein können. Google wird dort für Presseinhalte ab dem 24. Oktober nur noch den Titel und die URL in den Suchergebnissen anzeigen, jedoch keine weiteren Vorschau-Inhalte. Den Termin gab Google heute per Twitter bekannt:

 

Google zeigt in Frankreich ab dem 24. Oktober für europäische Presseveröffentlichungen nur noch verkürzte Snippets an

 

Der Grund ist ein neues Urheberrecht in Frankreich, das Google zur Bezahlung solcher Inhalte verpflichten würde. Dagegen weigert sich Google jedoch.

Websites, die Google als europäische Presseveröffentlichung einstuft, erhalten in der Search Console einen entsprechenden Eintrag:

 

Google Search Console: Kennzeichnung als europäische Presseveröffentlichung

 

In der Detailansicht erhält man weitere Informationen und kann außerdem den Status ändern:

 

Google Search Console: Status als europäische Presseveröffentlichung - Detailansicht

 

In eigens dafür erstellten FAQs kann man nachlesen, wie man sich verhalten sollte, damit Google die Website und deren Snippets wie gewünscht anzeigt. Darin weist Google zum Beispiel darauf hin, dass die Einstufung als europäische Presseveröffentlichung das Ausspielen der Snippets in Frankreich beeinflusst.

Google beschreibt dort auch, was betroffene Webmaster dagegen unterehmen können: Sie haben die Möglichkeit, den Status Ihrer Website als europäische Presseveröffentlichung zu entfernen oder durch den Einsatz der passenden Meta-Tags die Anzeige von Informationen in den Snippets zu erlauben. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Snippets pro URL unterschiedlich gestaltet werden können, das heißt, es ist möglich, für bestimmte Seiten komplette Snippets anzuzeigen und sie für andere Seiten zu begrenzen.

Wichtig ist außerdem der Hinweis, dass sich die Einstellungen für die Snippets nicht auf die Rankings auswirken. Google schreibt auch, dass auch Inhalte von Seiten, die per Attribut von der Anzeige in den Suchergebnissen ausgeschlossen werden, trotzdem in den Index aufgenommen werden.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px