SEO-News

Unsicher: Mixed ContentGoogle kann mit Ressourcen umgehen, die sowohl per HTTPS als auch per HTTP erreichbar sind. Dennoch sollte man versuchen, Mixed Content möglichst zu vermeiden.

Wenn Bilder, JavaScript und andere Ressourcen einer Website sowohl per HTTPS als auch per HTTP erreichbar sind, kann Google damit umgehen. Das erklärte John Müller per Twitter auf Anfrage eines Nutzers. Dieser hatte geschrieben, dass für seine Website eine Weiterleitung von HTTP auf HTTPS nicht eingerichtet werden könne. Die betreffenden Ressourcen seien per HTTPS integriert, könnten aber auch per HTTP abgerufen werden.

Laut John Müller ist das für Google kein Problem: Wenn Ressourcen per HTTPS erreichbar seien, dann würde Google ohnehin diese Version verwenden. Es sei aber zu empfehlen, die Anbindung aus Sicherheitsgründen anzupassen:

 

Google: kein Problem, wenn Ressourcen sowohl per HTTPS als auch per HTTP verfübar sind

 

Google versucht also, bei Ressourcen auf HTTPS-Websites die jeweiligen Ressourcen per HTTPS aufzurufen. Dieses Vorgehen entspricht dem Verhalten von Google Chrome ab Version 81. Der Browser versucht, auch unsicher eingebundene Ressourcen per HTTPS abzurufen, sofern möglich. Sollte das nicht klappen, werden sie blockiert.

Für HTTPS-Websites bedeutet das:

  • Bilder und andere Ressourcen per HTTPS verfügbar und als HTTPS eingebunden: ok
  • Bilder und andere Ressourcen per HTTPS verfügbar und als HTTP eingebunden: ok
  • Bilder und andere Ressourcen nur per HTTP verfügbar: nicht ok. Das kann dazu führen, dass die entsprechenden Ressourcen beim Rendern von Google nicht berücksichtigt werden.

 

Es sollte also sowohl darauf geachtet werden, alle Ressourcen per HTTPS bereitzustellen, als auch, diese entsprechend jeweils per HTTPS-URL einzubinden.

 

Titelbild: Copyright wladimir1804 - stock.adobe.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px