SEO-News

Google-RezeptionBlockiertes JavaScript auf einer Webseite kann dazu führen, dass Google auch andere Inhalte auf der Webseite nicht rendern kann.

Wenn auf einer Webseite blockierendes JavaScript zum Einsatz kommt, so kann sich das negativ auf das Rendern der kompletten Seite auswirken. Martin Splitt von Google erklärte dies in den JavaScript SEO Office Hours vom 25. November anhand eines Beispiels: Angenommen, es gebe auf einer Seite ein Stück JavaScript-Code, das andauernd weiterlaufe. Wenn Google die Seite verarbeite und auf den entsprechenden Code stoße, würde Google steckenbleiben und irgendwann das Rendern abbrechen, um es zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu probieren.

Google könne in diesem Fall nicht auf die Inhalte zugreifen, welche durch das JavaScript abgerufen würden. Auch die Inhalte aus dem HTML-Code, die sich hinter dem blockierenden JavaScript-Code befinden, könne Google nicht sehen, weil die Verarbeitung an dieser Stelle steckenbliebe. Das sei das potentielle Problem in Bezug auf die Indexierung.

Um zu prüfen, ob Google die Inhalte einer Webseite vollständig abrufen kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten. So kann man zum Beispiel einen Test mit dem URL Inspection Tool in der Google Search Console duchführen oder die betreffende Seite mit einem Google-Tool wie dem Mobile Friendly Test abrufen. Dann sollte man einen Blick auf den abgerufenen HTML-Code werfen, um zu sehen, ob die Inhalte vollständig sind.

Auch durch gezielte Suchanfragen kann man prüfen, ob Google bestimmte Inhalte einer Seite indexiert hat.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google: Auch Links mit Hash zählen

Zwar ignoriert Google normalerweise den Teil in URLs, der sich hinter einem Hash-Symbol verbirgt, doch werden Links auf solche URLs dennoch gewertet.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px