SEO-News

Bing

Die Suchmaschine Bing hat eine weitere wichtige Neuerung veröffentlicht: Suchanfragen in natürlicher Sprache werden jetzt verstanden, und es können Folgefragen interpretiert werden.

Bing versteht Suchanfragen wie "Who is the president of the United States?" und gibt die entsprechende Antwort. Neu ist, dass nun auch Folgefragen verstanden werden, ohne dass das fragliche Objekt direkt erwähnt werden muss. Wer zum Beispiel als Folgefrage zum genannten Beispiel die Frage stellt: "How tall is he?" oder "Who is his wife" (bezieht sich jeweils implizit auf Barack Obama), der erhält die korrekten Antworten. Bing bedient sich dabei seines Knowledge Repositorys, in dem eine große Zahl von Entitäten und Beziehungen zwischen diesen Entitäten gespeichert sind. Leider funktioniert das Ganze noch nicht in Deutschland. Die deutsche Version von Bing hinkt der amerikanischen Variante stets ein gutes Stück hinterher.

Bei Google gibt es diese Art der Sprachauswertung schon länger. Im Zuge des Hummingbird-Updates wurden die Möglichkeiten für die Interpretation von Suchanfragen nochmals stark erweitert. Allerdings gibt es auch bei Google das Problem, dass Folgefragen in Deutschland nicht in Zusammenhang mit vorherigen Fragen gestellt werden. Zumindest war dies bei dem beispielhaften Test so, der oben genannt wurde.

 


Von Christian Kunz+ Mehr Informationen hier


 

 


 

 

 

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px