SEO-News

Google Search Console

Die Daten aus der Google Search Console bedürfen der Interpretation und sollten nicht einfach als eine Art Checkliste verwendet werden. Darauf wies John Müller hin.

Die Google Search Console ist das wohl wichtigste Tool für SEOs. Es liefert Daten aus erster Hand, die direkt von Google stammen, und informiert über Probleme, die eine Website in der Suche hat. Dabei kann es um das Crawlen, das Indexieren oder um die Rankings gehen. Auch Berichte zu strukturierten Daten und zu Links sind in der Google Search Console zu finden.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Allerdings verhält es sich mit der Google Search Console wie mit allen SEO-Tools: Die gelieferten Daten müssen interpretiert werden, bevor man aus ihnen Handlungen ableiten kann. Dabei sollten die Angaben aus der Google Search Console nicht einfach als Checkliste angesehen werden, wie John Müller jetzt auf Mastodon erklärte. Um zu bestimmen, ob man Änderungen vornehmen müsse, seien die Daten zunächst zu interpretieren. Dabei sei zu prüfen, ob es sich um für die Website kritische Seiten handele, oder ob man sie vernachlässigen könne. Es handele sich nicht um eine Checkliste von Dingen, die zu beheben seien. Möglicherweise gebe es nichts zu ändern - diese Entscheidung könne Google einem aber nicht abnehmen:

I think one of the tricky parts of Search Console reports is that you have to interpret the data to determine if you need to make a change. You need to check if these are critical pages for your website, or if you don't care too much about them. It's not a checklist of things to fix, and maybe you don't have to make any changes (but Google can't make that decision for you :-)).

 

Google Search Console nicht einfach als Checkliste verwenden - John Müller auf Mastodon

 

Die Interpretation der Daten aus der Google Search Console ist tatsächlich nicht ganz einfach. Das zeigt das Beispiel 'durchschnittliche Position' aus dem Leistungsbericht, die gerne einmal als Ranking missverstanden wird. Tatsächlich wird dieser Wert aber von vielen verschiedenen Faktoren und unterschiedlichen Elementen auf den Suchergebnisseiten beeinflusst, so dass die Zahl alleine nur wenig über die Position bzw. das Ranking einer Seite in den Suchergebnissen aussagt.

Immerhin bemüht sich Google, die Berichte in der Search Console einfacher zu gestalten, was zum Beispiel die jüngsten Änderungen an verschiedenen Berichten zeigen. Voreilige Schlüsse sollten aus den Daten jedoch nicht gezogen werden.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px