SEO-News

Googleplex

Google hat mit dem Rollout des 'April 2023 Reviews Update' begonnen. Wie der Name vermuten lässt, geht das Update über reine Product Reviews hinaus und bezieht weitere Inhalte ein.


 Anzeige

Schon wieder ein Product Reviews Update, nachdem das letzte Update dieser Art erst im Februar ausgerollt wurde? Nicht ganz, denn das aktuell laufende Google Update heißt 'April 2023 Reviews Update'. Es fehlt also das 'Product' im Titel. Google hat den Beginn des Updates gerade auf Twitter bekanntgegeben:

 

Google rollt das 'April 2023 Reviews Update' aus

 

Das Update bezieht neben Reviews für Produkte auch solche für Dienstleistungen und andere Dinge mit ein, wie Google schreibt. Aus diesem Grund ist der Name des Updates allgemeiner gehalten als bei den früheren Product Reviews Updates.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Google verweist im Zusammenhang mit dem Update auf seine Empfehlungen zum Schreiben hochwertiger Reviews. So kann man Reviews in den folgenden Funktionen schreiben:

  • Als Mitglied eines Expertenkomitees oder als ein Händler, der Hilfestellung bei Vergleichen zwischen miteinander konkurrierenden Produkten leistet
  • Als Blogger, der seine unabhängige Meinung äußert
  • Als Redaktionsmitglied einer News- oder einer anderen Website.

Um den Menschen dabei zu helfen, die eigenen Reviews-Seiten in der Suche von Google oder in anderen Diensten zu entdecken, empfiehlt Google die folgenden Best Pratices:

  • Bewertungen sollten aus Sicht der Nutzer stattfinden.
  • Es sollte deutlich werden, dass entsprechendes Wissen über die zu bewertenden Dinge vorhanden ist - man sollte zeigen, dass man ein Experte bzw. eine Expertin ist.
  • Ebenfalls vorteilhaft sind Nachweise für praktische Erfahrung und Expertise wie Bilder, Audio und weitere. Dadurch lässt sich auch die Authentizität der Reviews unterstreichen.
  • Empfohlen wird auch, quantitative Angaben darüber zu machen, wie sich die zu bewertenden Gegenstände in verschiedenen Leistungskategorien bewähren.
  • Es sollte erklärt werden, wie sich etwas von seinen Wettbewerbern unterscheidet.
  • Hilfreich sind auch Erklärungen, welche Dinge für bestimmte Verwendungszwecke oder Umstände am besten geeignet sind. 
  • Vorzüge und Nachteile sollten auf Basis eigener Erkenntnisse darestellt werden.
  • Man sollte beschreiben, wie sich ein Produkt aus früheren Varianten entwickelt hat. Dabei sollten Verbesserungen und Probleme aufgezeigt sowie Hilfestellung geleistet werden, die den Nutzern bei ihrer Kaufentscheidung unterstützt.
  • Dabei sollte der Schwerpunkt auf den für eine Entscheidung wichtigsten Faktoren liegen, die auf der eigenen Erfahrung oder Expertise basieren. So könnte zum Beispiel die Bewertung von Autos den Verbrauch und die Sicherheit als wichtigste Entscheidungskriterien herausstellen.
  • Die wichtigsten Entscheidungen im Produktdesign sowie die Auswirkungen auf die Nutzer sollten ebenfalls beschrieben werden. Dies sollte über die Angaben des Herstellers hinausgehen.
  • Es sollten Links zu weiteren hilfreichen Quellen bereitgestellt werden, die den Lesern bei ihrer Entscheidung helfen. Die Quellen können auf der eigenen oder auf anderen Websites angesiedelt sein.
  • Auch sollte erwogen werden, Links zu verschiedenen Verkäufern anzubieten, um den Lesern die Wahl zu lassen, bei wem sie ein Produkt oder eine Dienstleistung erwerben möchten.
  • Wenn man etwas als die insgesamt beste Lösung oder als beste Lösung für einen bestimmten Zweck empfiehlt, sollte man auch die Gründe dafür nennen. Dabei sind Nachweise aus erster Hand hilfreich.
  • In den Ranglisten sollte es genügend hilfreiche Inhalte geben, die für sich selbst stehen können - selbst dann, wenn es zusätzliche Einzelbewertungen gibt, die tiefer gehen.

Wie lange der Rollout des April 2023 Reviews Update dauern wird, schreibt Google übrigens nicht. 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Die andauernden Änderungen auf den Suchergebnisseiten von Google müssen nicht immer von Updates der Algorithmen stammen. Manchmal ist die Ursache die Verarbeitung neuer Daten.

Bei manchen Websites ist derzeit eine massive Änderung der Sichtbarkeit zu beobachten. Zudem weisen verschiedene SEO-Tools eine große Dynamik auf den Suchergebnisseiten aus. Läuft gerade ein neues...

Vier Tage nach dem Start der Google Spam Policy gegen Site Reputation Abuse scheinen die algorithmischen Maßnahmen noch nicht aktiviert worden zu sein.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px