SEO-News

Paywalled Content: Inhalte hinter Bezahlschranke

Google kennzeichnet Inhalte, die hinter einer Paywall versteckt sind, in den Suchergebnissen nicht. Die Folge sind unnötige Klicks, Zeitverschwendung und Verärgerung der Nutzer.


 Anzeige

Immer mehr Websites bieten Inhalte nur noch gegen Bezahlung an. Oftmals sind das Nachrichtenportale, aber auch andere Arten von Premium-Inhalten wie zum Beispiel bestimmte Testberichte gehören dazu.

Natürlich ist dieses Geschäftsmodell völlig in Ordnung, denn das Erstellen guter Inhalte kostet nun mal Zeit und Geld. Das soll hier auch nicht kritisiert werden. Ärgerlich wird es aber dann, wenn Google Paywall-Inhalte in den Suchergebnissen nicht kennzeichnet. Nutzer klicken auf die Ergebnisse in der Erwartung, dort die Antwort auf ihre Fragen zu finden, müssen dann aber feststellen, dass sie (meist für jede Website einzeln) ein Abonnement abschließen müssen. Das bedeutet unnötige Klicks und unnötigen Zeitwaufwand.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Vor allem in Google Discover und in Googel News sowie im News-Tab der Google Suche gibt es sehr viele nicht gekennzeichnete Paywall-Inhalte. Aber auch in der Websuche sind diese anzutreffen. Besonders ärgerlich wird es dann, wenn Google Paywall-Inhalte als Featured Snippet anzeigt und die Inhalte aus dem Featured Snippet auf der zugehörigen Webseite nur gegen Bezahlung sichtbar sind. Das zeigt das folgende Beispiel:

 

Warum kennzeichnet Google Paywall-Inhalte nicht? SEO Südwest auf Twitter 

Möglich ist das, weil Google selbst die Paywall-Inhalte crawlen und indexieren kann. In diesem Fall nutzt Google die Inhalte für die Suche, für Google Discover und für Google NewsSogar Backlinks hinter Bezahlschranken werden von Google gewertet. Für die Nutzer gilt aber die Bezahlschranke.

Google antwortet auf Anfragen nicht

Von Google gab es bisher auf mehrfache Nachfrage keine Antwort, warum Paywall-Inhalte nicht gekennzeichnet sind. Weder John Müller noch Danny Sullivan reagierten auf entsprechende Nachrichten von SEO Südwest.

Für Google geht es um ein gutes Verhältnis zu den News-Publishern

Der Grund dafür dürfte sein, dass Google ein gutes Verhältnis zu den News-Publishern wahren möchte, um deren Inhalte auch weiterhin für die Suche nutzen zu dürfen. Google hatte schon in verschiedenen Ländern Auseinandersetzungen mit den Urhebern bezüglich der Verwendung deren Inhalte ausfechten müssen. Google hatte deshalb im Jahr 2014 Google News in Spanien abgeschaltet. Erst Ende 2021 kam Google News nach Spanien zurück. Zuletzt hatte Google mitgeteilt, in Kanda aufgrund eines neuen Gesetzes (C-18) bestimmte News nicht mehr anzuzeigen.

Google stellt die Nutzer hier nicht in den Mittelpunkt

Dennoch verwundert es, dass Google nicht zu einer Kennzeichnung von Paywall-Inhalten in der Suche bereit ist. Von Google heißt es immer wieder, in der Suche sollen Ergebnisse vorne stehen, die den größten Mehrwert für die Nutzer bringen. Bei Google wird man sicherlich Zahlen zur Absprungrate von Paywall-Ergebnissen kennen. Von einem besonderen Mehrwert solcher Inhalte für nicht bezahlende Nutzer ist nicht auszugehen.

Es bleibt zu hoffen, dass sich möglichst viele Nutzer bei Google melden, um für ein Umdenken in dieser Sache zu sorgen. Das kommt nicht nur den Nutzern selbst zugute. Auch die Publisher dürften davon profitieren, wenn das Frustrationspotential wegen nicht gekennzeichneter Paywall-Inhalte sinkt.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google hatte heute vorübergehend Probleme mit dem Ausspielen verschiedener Suche-Features in Google News und Google Discover.

Google beendet die Möglichkeit, Pubklikationen für Google News im Publisher Center einzureichen. Hat das irgendwelche Konsequenzen?

Google bezahlt laut einem Bericht ausgewählte Publisher für das Testen von KI-Tools, mit denen Inhalte anderer Websites zusammengefasst werden können. Auf diese Weise kann kostengünstig Content...

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px