SEO-News

Google Schriftzug schwarz

Laut Google sollte man vor der Entscheidung über mögliche Änderungen auf einer Website das Ende des laufenden Updates abwarten. Diese Empfehlung ist allgemein sinnvoll und bezieht sich nicht nur auf die Google Updates vom März. Wichtig ist es auch, auf Veränderungen des Suche-Traffics zu achten und in welchen Bereichen es Traffic-Verluste gibt.


 Anzeige

Derzeit laufen zwei große Google Updates parallel: das Core Update und das Spam Update vom März. Google strebt durch diese Updates umfassende Verbesserungen der Suchergebnisse an. Beispielsweise will Google gegen Massen-Content, gegen den Missbrauch von Expired Domains und auch gegen schlechte Inhalte von Drittanbietern auf großen Websites vorgehen.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Entsprechend deutliche Auswirkungen werden die Updates für manche Websites auf den Suchergebnisseiten bringen. Das zeigt sich meist schon während der Google Updates. Verständlicherweise führt das bei den von Verlusten betroffenen Website-Betreibern zum Bedürfnis, Verbesserungen vorzunehmen, um die Verluste möglichst schnell wieder auszugleichen.

Allerdings sollte man geduldig sein und das Ende eines Updates abwarten, bevor über mögliche Maßnahmen entschieden wird. Das schrieb Danny Sullivan von Google jetzt auf Twitter. Laut Sullivan könne es sogar sein, dass nach einem Update überhaupt nichts geändert werden müsse. Er bezog sich in seinem Post auf eine Website, die für bestimmte Keywords Rankingverluste erlitten hatte. Es sei nicht sinnvoll, bei einem Rankingverlust von Position eins auf Position zwei zu versuchen, durch technische und inhaltliche Maßnahmen wieder auf die erste Position zu kommen. Auch Position zwei sei ein großer Erfolg. Die Rankings können sich aus verschiedenen Gründen ändern. Daher könne es durchaus auch wieder zu einer Änderung nach oben kommen.

Sullivan riet außerdem dazu, saisonale Änderungen als Ursache für geänderte Rankings in Erwägung zu ziehen. Statt auf die Rankings solle man auf den Traffic blicken. Wenn der Traffic zuvor höher war, dann wofür? So könne es zum Beispiel saisonale Rezepte geben, nach denen die Nutzer noch vor ein paar Monaten gesucht haben, aber jetzt nicht mehr. In diesem Zusammenhang verwies Sullivan auf Googles Tipps zum Prüfen von plötzlichen Traffic-Verlusten.

 

Google: vor Entscheidung über Maßnahmen erst das Ende des Updates abwarten

 

Die wichtigsten Punkte zusammengefasst

  • Nicht während eines Google Updates über Maßnahmen entscheiden, sondern erst das Ende des Updates abwarten und sich Zeit für die Analyse nehmen
  • Saisonale Schwankungen als mögliche Gründe für Ranking- und Trafficverluste einbeziehen
  • Vor allem auf den Suche-Traffic schauen und nicht so sehr auf die Rankings. Prüfen, in welchen Bereichen der Suche-Traffic gesunken ist


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Die andauernden Änderungen auf den Suchergebnisseiten von Google müssen nicht immer von Updates der Algorithmen stammen. Manchmal ist die Ursache die Verarbeitung neuer Daten.

Bei manchen Websites ist derzeit eine massive Änderung der Sichtbarkeit zu beobachten. Zudem weisen verschiedene SEO-Tools eine große Dynamik auf den Suchergebnisseiten aus. Läuft gerade ein neues...

Vier Tage nach dem Start der Google Spam Policy gegen Site Reputation Abuse scheinen die algorithmischen Maßnahmen noch nicht aktiviert worden zu sein.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px