SEO-News

Google AI Overviews Desktop

Google hat die neuen AI Overviews in den USA live genommen - wie gestern auf der Google I/O angekündigt. Damit können jetzt auch komplexe Fragen beantwortet und Pläne erstellt werden.


 Anzeige

Wie Google gestern auf der I/O 2024 angekündigt hatte, sind heute die AI Overviews in der Google Suche in den USA live gegangen. Diese könnten die Art und Weise, wie die Nutzer die Suche benutzen, deutlich verändern. Der Name der neuen Suche lautet jetzt "AI Overviews" und nicht mehr wie bisher "SGE", was für "Search Generative Experience" steht. 

 

Google AI Overview mobil

 

Die wichtigsten neuen Features der AI Overviews

Multi-Step Reasoning: AI Overviews beantwortet jetzt auch komplexe Fragen mit unterschiedlichen Kriterien. Beispiel: "Suche ein Sportstudio mit den besten Bewertungen, das sich in 30 Minuten von zu Hause erreichen lässt."

Anpassbarkeit der Antworten: Man kann bei der Formulierung der KI Antwort zwischen dem Original, einer Vereinfachung und einer Zusammenfassung wählen - je nach Anforderung.

Planungsmöglichkeiten: Mit AI Overviews lassen sich komplexe Abläufe wie zum Beispiel eine komplette Reise mit Flug, Übernachtung, Sehenswürdigkeiten und mehr planen. Bei Veränderungen passt Google den Plan einfach an.

Komplette AI-SERPs: Für Suchanfragen, bei denen es um Ideen und Inspiration geht, kann die komplette Suchergebnisseite von AI Overviews gestaltet sein. Den Beginn machen Restaurants und Rezepte. Filme, Musik, Bücher, Hotels, Shopping und weitere Kategorien werden folgen.

Suche per Video: Mit AI Overviews ist es möglich, Suchanfragen per Video zu stellen. So kann man beispielsweise ein nicht funktionierendes technisches Gerät wie eine Waschmaschine filmen und Google um Rat fragen. Google analysiert das Video und erkennt zum Beispiel, um welches Gerät es sich handelt.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Google zeigt die neuen AI Overviews nicht für jede Suchanfrage an, sondern nur für komplexere Anfragen. Laut einer aktuellen Erhebung auf Search Engine Land liegt der Anteil von Suchergebnisseiten mit AI Overview bei ungefähr 35 Prozent.

Traffic für Websites soll mit AI Overviews steigen

In einem Interview mit CNBC erklärte Google CEO Sundar Pichai, Vergleiche hätten gezeigt, dass der Traffic "an das Ökosystem", also an die in der Suche erscheinenden Websites, durch die neue Suche zugenommen habe. Nachweisen lässt sich das zumindest für Website-Betreiber nicht, denn in der Google Search Console wird der Traffic aus den AI Overviews nicht separat ausgewiesen. Immerhin aber wird in den kommenden Tagen und Wochen nach Beginn der AI Overviews insgesamt festzustellen sein, wohin die Reise geht. Damit gilt für AI Overviews das Gleiche wie für Featured Snippets: Auch für sie lassen sich Impressionen und Klicks nicht gesondert in der Google Search Console ausweisen.

Kein einfaches Opt-Out aus den AI Overviews

Ein Opt-Out aus den AI Overviews ist für Website-Betreiber nicht möglich, ohne die betreffenden Seiten komplett aus der Suche zu nehmen. Das neue Google Extended bietet nur die Möglichkeit, Google Vertex Generative API und Google Google Gemini (mit Ausnahme der Suche) auszuschließen, nicht aber die Suche. Allerdings gibt es die Möglichkeit, mit den neuen Preview Controls und auch über das data-nosnippet-Attribut Inhalte für die AI Overviews auszuschließen. Das betrifft dann aber die Suche insgesamt.

Und was ist mit Google Ads?

Auch wenn derzeit noch keine Google Ads innerhalb der AI Overviews erscheinen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis das passieren wird. Immerhin hatte Google vor wenigen Wochen angekündigt, Ads nahtlos in die KI-Antworten zu integrieren und sie passend zum Kontext auszuspielen.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

In den Google AI Overviews erscheinen auch rassistische Antworten. Problematisch dabei scheint die Übernahme von Inhalten aus Foren zu sein.

Google reagiert auf die zahlreichen Beispiele falscher und teilweise irritierender Antworten in den AI Overviews und will sie für bestimmte Suchanfragen abschalten.

In einer aktuellen Studie zeigt sich, dass die wenigsten Quellen, die Google für die neuen AI Overviews nutzt, in der organischen Suche zu finden sind.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px