Podcast

Podcast

Podcast

Google bietet jetzt eine Zertifizierung an, die auch SEO umfasst - derzeit allerdings nur in den USA. Wird sich dies auf den Markt der SEO-Dienstleister auswirken? Welche Argumente sprechen für und welche gegen eine SEO-Zertifizierung durch Google?

Kommen bald auch auf dem Desktop Suchergebnisse ohne blättern?

Google hat das Format der Search Central SEO Office Hours geändert. Eingereichte Fragen erhalten jetzt mehr Zeit.

Ein neues HTML-Attribut macht jetzt auch versteckte Inhalte durchsuchbar.

Titel und Hauptinhalte von Webseiten sollten laut Google in derselben Sprache gehalten sein.

Google bietet jetzt auch SEO-Zertifizierungen an

Lange Zeit hatte es Google ablegehnt, SEO-Zertifizierungen anzubieten. Das hat sich jetzt geändert. Im Zusammenhang mit einer Online-Schulung, die auch das Thema SEO abdeckt, kann man eine Zertifizierung von Google erhalten.

 

Google testet Continuous Scrolling für die Desktop-Suche

Auch in der Desktop-Suche von Google könnte demnächst die Aufteilung auf verschiedene Suchergebnisseiten entfallen - zumindest für die ersten 40 Treffer. Google testet aktuell Continuous Scrolling, das schon im vergangenen Jahr für manche Nutzerinnen und Nutzer der mobilen Suche eingeführt worden war.

 

Keine Live-Fragen mehr in der Aufnahme: Änderungen für die Google Search Central SEO Office Hours

Die Google Search Central SEO Office-Hours, oder auch kurz die SEO-Sprechstunden von Google, haben seit der letzten Woche ein etwas anderes Gesicht. Zuvor eingereichte Fragen erhalten jetzt mehr Raum. Dafür werden Fragen von Live-Teilnehmern nicht mehr in der Aufnahme der Sprechstunden vorkommen.

Google Chrome unterstützt neues HTML-Attribut, mit dem sich versteckte Inhalte durchsuchen lassen

Mit dem neuen HTML-Attribut hidden=until-found können vom Browser auch solche Inhalte auf Webseiten durchsucht werden, die versteckt sind - zum Beispiel in eingeklappten Akkordeons. Außerdem ist es mithilfe dieses Attributs möglich, Scroll-to-Text-Links auf versteckte Inhalte zu setzen. Google Chrome unterstützt hidden=until-found ab Version 102.

 

Titel und Hauptinhalte von Webseiten sollten laut Google dieselbe Sprache verwenden

Um Google nicht zu verwirren, sollte der Titel einer Webseite in derselben Sprache formuliert sein wie die Hauptinhalte der Seite.

 

 

SEO im Ohr gibt es auch auf iTunes.


SEO im Ohr auf Spotify

 

 

 


SEO im Ohr: der RSS-Feed zum Abonnieren

 

Titelbild: Copyright Fotomek - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Senior SEO

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px