SEO-News

FacebookFacebook-Nutzer haben im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr durchschnittlich fast ein Drittel weniger Inhalte geteilt. Gleichzeitig sank auch die Zahl der Likes und Kommentare pro Post, wenn man einer aktuellen Studie glauben darf. Die beste Reichweite erzielen Posts von privaten Nutzern - das gilt auch für markenbezogene Posts.

Facebook steht vor dem Problem eines nachlassenden Nutzerengagements. Eine aktuelle Studie des Marketing-Anbieters Mavrck kommt zu dem Ergebnis, dass im Jahr 2016 im Jahresvergleich fast ein Drittel weniger Originalinhalte pro Nutzer gepostet wurden (minus 29,49 Prozent). Gleichzeitig ging die durchschnittliche Zahl der Nutzeraktionen pro Post um etwa 15 Prozent zurück.

Es zeigt sich außerdem, dass Posts, die von Privatpersonen kommen, bessere Chancen auf Reaktionen haben als Posts von Unternehmen.

Nachfolgend sind die interessantesten Erkenntnisse der Studie zusammengefasst:

  • Die Zahl der Likes, Kommentare und Shares lag im Jahr 2016 niedriger als im Vorjahr: minus 7,87 Prozent bei den Likes pro Post, minus 37,47 Prozent bei den Kommentaren pro Post und minus 27,8 Prozent bei den Shares pro Post. Im Lauf des Jahres 2016 stieg die Zahl jedoch wieder an: Innerhalb des Jahres gab es 30,7 Prozent mehr Likes und 19,84 Prozent mehr Kommentare pro Post.
  • Trendwende konnte eingeläutet werden: Durch die Änderung der Algorithmen, die Videos und von privaten Nutzern geteilte Inhalte bevorzugen, konnte die negative Entwicklung zwischen September 2016 und März 2016 teilweise revidiert werden.
  • Die Intreraktionen zwischen einzelnen Nutzern waren Ende 2016 häufiger als zu Beginn des Jahres.
  • Markenbezogene Posts, die von Privatnutzern veröffentlicht wurden, brachten ein fast siebenfach höheres Engagement als Posts, die von Unternehmen kamen.
  • Einflussreiche Nutzer erzielen ein deutlich höheres Engagement für ihre Posts als weniger einflussreiche Nutzer. Betrachtet man die 25 Prozent der einflussreichsten Nutzer, lag das Engagement auf deren Posts etwa 3,5mal höher als bei beim Rest.

 

Für die Studie wurden 25 Millionen nutzergenerierte Facebook-Posts vom Zeitraum Januar und Dezember 2016 untersucht. Betrachtet wurden dabei sogenannte Micro-Influencer, die zwischen 500 und 5.000 Kontakten besitzen.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Facebook führt Suche-Anzeigen ein

Facebook bietet jetzt auch die Möglichkeit zum Schalten von Anzeigen in Suchergebnissen. Dies ist sowohl für allgemeine Suchergebnisse als auch für den Marketplace möglich.

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px