SEO-News

GoogleplexDie Verwendung von Meta-Keywords wird von Google nicht als Spamsignal angesehen. Meta-Keywords können darüber hinaus tatsächlich einen Mehrwert bringen.

Sie waren einer der ersten Onpage-Rankingfaktoren, die Google aus Gründen des Missbrauchs abgeschafft hat: Die Meta-Keywords. Die Manipulation war auch zu einfach: Zu den Anfangszeiten der Suchmaschinen stopften viele Webmaster ihre Seiten voll mit den Keywords, für welche sie gute Platzierungen erreichen wollten.

Noch immer gibt es viele Webseiten, auf denen Gebrauch von Meta-Keywords gemacht wird. Für Google ist das allerdings kein Anzeichen von Spam, jedoch ignoriert Google die Meta-Keywords, wie Gary Illyes per Twitter erklärt hat:

 

Google: Meta Keywords sind kein Spamsignal

 

Noch immer gibt es in vielen Content Management Systemen die Möglichkeit, Meta-Keywords einzutragen. Auch wenn sie keinen direkten Nutzen im Hinblick auf die Google-Rankings haben, so können sie dennoch hilfreich sein - etwa dann, wenn sie vom Content Management System dazu verwendet werden, ähnliche Artikel zu bestimmen und diese anzuzeigen. Auch gibt es noch immer Suchmaschinen jenseits von Google wie zum Beispiel Yandex, in denen Meta-Keywords einen Rankingfaktor darstellen.

 

{loadposition

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px