SEO-News

Google-SchreibtischDie Länge von Texten ist laut Google nicht gleichzusetzen mit der Qualität der Inhalte. Auch kurze Texte können einen informativen Mehrwert bieten, während lange Texte nicht immer hochwertig sein müssen.

Eine häufig diskutierte Frage unter Webmastern und SEOs lautet: Wie lang muss ein Text sein, um von Google als hochwertig angesehen zu werden? Davon abgeleitet gibt es immer wieder Vorschläge für die Mindestwortanzahl von Texten, seien es 300, 500 oder sogar 1.000 Worte. Ansonsten drohe eine Bewertung als sogenannter "Thin Content" durch Google.

Alles Quatsch, denn Qualität und Länge von Texten stehen in keinem zwingenden Zusammenhang. Darauf hat Johannes Müller heute per Twitter hingewiesen. Er schreibt:

"Die Anzahl der Worte ist kein Indikator für die Qualität. Manche Seiten umfassen eine Vielzahl von Worten und sagen nichts aus. Andere Seiten umfassen dagegen nur wenige Worte und sind trotzdem sehr wichtig und relevant für Suchanfragen. Ihr kennt Eure Inhalte selbst am besten und könnt selbst entscheiden, ob Details nötig sind."

 

Google: kein zwingender Zusammenhang zwischen Wortanzahl und Qualität der Inhalte 

 

Noch im vergangenen Jahr hatte sich Johannes Müller weniger deutlich zu diesem Thema gäußert. Damals ging es um die Frage, ob Blogartikel mindestens 300 Worte umfassen sollten. Müller sagte dazu, man sollte sich nicht auf diese Zahl fokussieren.

Dass auch kurze Beiträge gute Rankings erzielen können, lehrt die Erfahrung. Die Länge eines Beitrags muss zum Thema passen: Werden alle wichtigen Fragen beantwortet? Wird der Sachverhalt ausreichend beschrieben? Können diese Fragen mit "Ja" beantwortet werden, ist der Beitrag lang genug.

Vorsicht sollte dagegen gelten, wenn Beiträge künstlich um nichtssagende Passagen erweitert werden, nur um auf eine bestimmte Wortanzahl zu kommen. Die Leser merken so etwas schnell und kehren möglicherweise nicht wieder - und auch die Suchmaschinen sind inzwischen gut darin, Texte ohne Mehrwert und ohne Relevanz zu erkennen.

Eine Ausnahme sei aber noch erwähnt: Google News. Artikel, die in Googles Nachrichtensuche auftauchen sollen, müssen mindestens 80 Worte umfassen - besser sind aber 100 oder mehr.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google hat noch einmal daran erinnert, dass es die optimale Wortanzahl für Google nicht gibt. Nicht die Seiten mit der größten Wortanzahl sollen automatisch die besten Rankings erzielen.

Bei Thin Content geht es oft um die Frage, wie viele Worte eine Seite mindestens umfassen sollte. Vermutlich ist aber eher die Frage, wo die Obergrenze liegt. Das zumindest wird bei Google...

Die Länge von Inhalten wirkt sich nicht direkt auf das Crawlen und Indexieren durch Google aus. Nischeninhalte werden jedoch in der Regel seltener gecrawlt als populäre Inhalte.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px