SEO-News

URLURLs wird es laut Google auch zukünftig geben. Die Bedeutung von URLs war von Google zuletzt häufiger in Frage gestellt worden.

URLs gehören zum grundlegenden Konzept des Internets und des World Wide Webs. Sie ermöglichen im Zusammenspiel mit dem Domain Name System das Aufrufen von Webseiten und Ressourcen im Netz.

Durch das starke Wachstum des Internets ist entsprechend auch die Anzahl der URLs gestiegen. Das hat dazu geführt, dass URLs inzwischen oftmals kryptisch und schwer lesbar sind. Hinzu kommt der mögliche Missbrauch durch manipulierte URLs.

Diese und andere Gründe haben dazu geführt, dass bei Google über den Fortbestand oder zumindest die Art und Weise der Anzeige von URLs diskutiert wurde. So hatte es im Chrome-Browser in der Version 69 vorübergehend keine Darstellung der kompletten URL mehr gegeben, sondern es wurde nur noch die jeweils aktuelle Domain angezeigt. Diese Änderung war aber auf wenig Gegenliebe gestoßen, so dass Google die Änderungen wieder zurücknahm.

Dass es URLs auch weiterhin gegen wird, davon geht Johannes Müller von Google aus. Dies schrieb er auf Twitter als Antwort auf die Anfrage eines Nutzers, der wissen wollte, ob URLs nach wie vor Einfluss auf die Rankings nähmen. Müller antwortete, URLs würden nicht verschwinden:

 

Google: URLs werden nicht verschwinden

 

Was diese Antwort konkret bedeutet, ist nicht klar. URLs einfach zu ersetzen, wäre eine enorme technische Herausforderung. Noch größer als die technischen wären sicherlich die politischen Hürden, denn um solche Änderungen durchzusetzen, bedürfe es der Zustimmung und Kooperation einer Vielzahl von Gremien und Organisationen, die sich um die Standards im Netz kümmern.

So ist zumindest mittelfristig davon auszugehen, dass URLs auch weiterhin elementarer Bestandteil der Netzarchitektur sein werden. Was die Rolle der URLs als Rankingfaktor bei Google angeht, so kann dagegen keine zuverlässige Prognose gestellt werden.

 

Titelbild: Copyright Photoco - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google hat seine Dokumentation zur Gestaltung von URLs überarbeitet und geht jetzt detaillierter auf erlaubte Zeichen ein. Außerdem wird eine einheitliche Groß- oder Kleinschreibung in URLs...

URLs von Bildern sollten laut John Müller von Google möglichst nicht geändert werden. Das hängt auch damit zusammen, wie Google Bilder crawlt und indexiert.

Wenn es auf einer Website zum Erscheinen einer großen Anzahl nicht relevanter und nicht funktionierender URLs kommt, schadet das weder der Indexierung noch der Qualitätsbewertung durch Google.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px