SEO-News

Google LighthouseGoogle entwickelt spezielle Erweiterungen für Lighthouse, die konkrete Verbesserungsvorschläge je nach Content Management System liefern sollen. Mit den Lighthouse Platform Packs erhält man zum Beispiel Verbesserungsvorschläge für WordPress-Webseiten.

Google Lighthouse ist eines der bekanntesten und wichtigsten Tools, um die Performance von Webseiten zu testen. Lighthouse liefert Vorschläge, die zum Beispiel dazu genutzt werden können, die Ladezeiten einer Webseite zu verbessern.

Wie andere Tools dieser Art liefert Lighthouse derzeit allerdings nur allgemeine Vorschläge wie zum Beispiel zum Optimieren von JavaScript oder den auf einer Webseite vorhandenen Bildern.

Das Umsetzen solcher Verbesserungsvorschläge für Webseiten, die auf einem Content Management System (CMS) wie zum Beispiel Joomla oder WordPress laufen, gestaltet sich in der Regel schwierig, weil dazu oft Entwicklungsfähigkeiten benötigt werden.

Um konkrete und genau auf das jeweils genutzte CMS passende Verbesserungsvorschläge liefern zu können, entwickelt Google derzeit die Lighthouse Platform Packs. Dabei handelt es sich um verschiedene Erweiterungen, die genau zu bestimmten CMS wie WordPress passen:

 

Lighthouse Platform Packs: Beispiel für WordPress-Vorschläge 

 

Lighthouse Platform Packs zuerst für WordPress

Wie Google schreibt, soll zunächst ein Platform Pack für WordPress entwickelt werden. Andere CMS sollen folgen. Auch für die JavaScript-Frameworks Angular und React sind Platform Packs geplant.

 

Wie funktionieren die Lighthouse Platform Packs?

Der große Vorteil besteht in den auf das jeweilige CMS zugeschnittenen Vorschlägen, die von den Lighthouse Platform Packs geliefert werden. Anders als bei herkömmlichen Tools werden Tipps geliefert, die sich zum Beispiel auf eine konkrete WordPress-Installation beziehen. Damit wird das Umsetzen der Vorschläge deutlich einfacher. Vorstellbar ist zum Beispiel, dass das Hinzufügen oder Entfernen bestimmter Plugins empfohlen wird, oder dass es Vorschläge zur Änderung der Konfiguration von Wordpress gibt.

Wie im obigen Beispiel gezeigt, könnte ein Vorschlag lauten: "Nutzen Sie ein WordPress-Plugin, das Ihre Bilder optimiert, automatisch die benötigten Größen ausliefert und die Bilder über ein CMS ausspielt."

 

Lighthouse Platform Packs: noch in Vorbereitung

Wie die plattformspezifischen Vorschläge angezeigt werden, ist noch in Klärung. Es gibt zwei Varianten, die derzeit erwogen werden. Beide Varianten haben gemeinsam, dass die jeweils verwendete Plattform einer Webseite automatisch erkannt wird. In der ersten Variante erscheinen die speziellen Verbesserungsvorschläge unmittelbar nach dem Test. In der zweiten Variante soll es die Möglichkeit geben, zwischen den allgemeinen und den plattformspezifischen Vorschlägen hin- und herzuwechseln.

Nutzer haben hier die Möglichkeit, ihre Wünsche zu unterstützten CMS, zur Darstellung der Vorschläge sowie weitere Anregungen einzutragen.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px