SEO-News

Mülleimer / löschenGoogle empfiehlt im Umgang mit qualitativ schlechten Inhalten, eine von drei Vorgehensweisen zu nutzen. Neben der Verbesserung der Inhalte gibt es auch die Möglichkeit, Inhalte zu entfernen oder auf 'noindex' zu setzen.

Websites entwickeln sich mit der Zeit. Es kommen ständig neue Inhalte dazu. Manche dieser Inhalte sind dabei hochwertiger als andere. Das lässt sich kaum vermeiden. Oft ist es auch so, dass sich der thematische Fokus und auch die Expertise der Autoren mit der Zeit weiterentwickeln. Das spiegelt sich dann ebenfalls in der Qualität der Inhalte wieder.

Doch wie sollte man mit Inhalten umgehen, mit deren Qualität man nicht oder nicht mehr zufrieden ist? Immerhin können sich schlechte Inhalte in einem Bereich einer Website auf die Bewertung der kompletten Website durch Google auswirken.

Um diese Frage ging es in einem aktuellen Google Webmaster-Hangout. Konkret wurde der Fall einer Website besprochen, auf der teilweise Inhalte aus dem sogenannten YMYL-Bereich zu finden sind. Diese Abkürzung steht für "Your Money, Your Life" und beschreibt sensible Themen wie zum Beispiel Gesundheit, Finanzen oder Rechtliches.

Eine Frage lautete, ob Inhalte zu Gesundheitsthemen, die sich noch auf der Website befinden, gelöscht werden sollten, weil deren Qualität nicht den Ansprüchen Googles genügen könnte.

Johannes Müller erklärte, er habe dieses Thema mit dem Ranking-Team von Google besprochen. Grundsätzlich gebe es drei alternative Möglichkeiten, wie mit Inhalten schlechter Qualität umgegangen werden könne:

 

1. Möglichkeit: Inhalte verbessern

Der beste Weg ist es, Inhalte, mit denen man nicht zufrieden ist, zu verbessern. Was so einfach klingt, ist es aber in der Realität meist nicht, denn hochwertige Inhalte müssen eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Sie müssen gut recherchiert und fehlerfrei sein. Der Autor oder die Autorin sollte außerdem über eine ausreichende Expertise verfügen und vertrauenswürdig sein. Hier fließen die sogenannten EAT-Kriterien ein, also "Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness" - Expertise, Maßgeblichkeit und Vertrauenswürdigkeit.

 

2. Möglichkeit: Inhalte entfernen

Die zweite Möglichkeit ist, Inhalte mit nicht ausreichender Qualität zu entfernen. Diese Möglichkeit bietet sich vor allem dann an, wenn man sich auf bestimmte Themen konzentrieren und sich von anderen Themen trennen möchte. Das ist ein normaler Bestandteil der Evolution von Websites. Hier gilt aber: Wenn die Möglichkeit besteht, Inhalte zu verbessern, sollte dieser Weg gewählt werden, anstatt sie einfach zu löschen.

 

3. Möglichkeit: Inhalte auf "noindex" setzen

Die dritte Möglichkeit besteht darin, Inhalte auf der Website zu belassen, sie aber auf "noindex" zu setzen. Damit werden die betreffenden Inhalte aus den Suchergebnissen entfernt und auch nicht mehr für die Bewertung der Website genutzt. Diese Möglichkeit ist immer dann von Vorteil, wenn es Inhalte gibt, die zwar nicht für die Suche genutzt werden sollen, die aber für die Besucher der Website einen Nutzen haben. Ein Beispiel dafür können bestimmte Kategorieseiten sein, auf denen es nur wenige Informationen gibt, die aber für die Navigation auf der Website hilfreich sind.

Egal, für welche Alternative man sich entscheidet: Google wird die Änderungen beim erneuten Verarbeiten der betreffenden Seiten berücksichtigen und dies bei der Bewertung der Seiten sowie der Website insgesamt berücksichtigen.

 

Titelbild: Copyright doomu - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px