SEO-News

In erster Linie weniger für die Nutzer sichtbar, doch für das Ranking in Suchmaschinen von Bedeutung ist der Quellcode einer Homepage. Man kann zwischen allgemeiner Codequalität und -valididät auf der einen Seite und bestimmten, speziell auf SEO-Zwecke ausgerichteten Aspekten unterscheiden. Zu Letzteren zählen zum Beispiel die Meta-Tags im Kopfbereich des Quellcodes.

Valides HTML

Für eine saubere Darstellung der Seiten im Browser und als Zeichen für eine hohe Qualität Ihrer Homepage sollten Sie auf valides HTML achten. Das bedeutet, dass die Struktur Ihres Quellcodes gemäß den Vorgaben des offiziellen HTML-Standards umgesetzt ist. Dazu zählt beispielsweise, dass jedes geöffnete Tag (also die Anweisungen in spitzen Klammern wie <br>) auch wieder geschlossen wird. Eine Suchmaschine wie Google lässt die Codequalität ebenfalls in ihre Bewertung einfließen - höchstwahrscheinlich jedenfalls. Genau kann das niemand sagen, weil die zugehörigen Algorithmen nicht veröffentlicht werden.

Für die Überprüfung des Quellcodes gibt es einige nützliche und kostenlose Werkzeuge im Internet, zum Beispiel der Validator von W3C. Keine Angst, wenn Sie Fehler angezeigt bekommen. Die wenigsten Seiten im Internet sind völlig fehlerfrei (das betrifft auch diese hier). Es geht nur darum, die Anzahl der Fehler möglichst gering zu halten. Fallls Sie also Fehler finden, versuchen Sie, diese selbst zu beheben, oder wenden Sie sich an Ihre Internet-Agentur.

Seitentitel

Was auf jeden Fall Auswirkungen auf das Ranking in Suchmaschinen hat, sind die Seitentitel Ihrer Homepage. Der Seitentitel wird im oberen Bereich des Browserfensters angezeigt. Jede einzelne Seite Ihres Webauftritts sollte einen individuellen Seitentitel haben. Dieser wird jeweils durch das <title>-Tag im Quelltext gekennzeichnet. Bei den gängigen Content-Management-Systemen können Sie den Titel bequem per Benutzeroberfläche festlegen.

Individuelle und aussagekräftige Seitentitel erhöhen die Chance auf passende und gut platzierte Suchtreffer in Suchmaschinen, da diese die Seitentitel mit relativ hohem Gewicht in die Relevanzbewertung einfließen lassen. Die Titel sollten nicht zu lange sein. Acht bis zehn Worte sind die Obergrenze. Bitte verwenden Sie keine bloße Aneinanderreihung von Keywords - das wird von Suchmaschinen erkannt und führt zur Abwertung.

Meta-Tags

Jede Seite kann im Quelltext in ihrem Kopfbereich (Header) oberhalb des eigentlichen Seiteninhalts (Body) beschreibende Informationen über die Seite enthalten. Der Header ist der obere Bereich im Quelltext einer Seite, der sich zwischen dem einleitenden <head>- und dem abschließenden </head>-Element befindet.

Das wichtigste Meta-Tag ist  „description“, das die Beschreibung für die betreffende Seite enthält. Jede Seite muss eine individuelle Beschreibung haben. Das erleichtert den Suchmaschinen die Indexierung und führt zu verbesserten Rankingergebnissen. Die Beschreibung sollte nicht zu lange sein, am besten nicht mehr als zwei bis drei Sätze. Auch hier gilt: keine bloße Aneinanderreihung von Keywords, sondern zusammenhängende Sätze. Achtung: Die Beschreibung wird möglicherweise in der Suchmaschine als Teil des Suchtreffers angezeigt. Manchmal erstellen die Suchmaschinen aber auch selbst einen Textschnipsel, den sie auf der Suchergebnisseite anzeigen.

Ein früher gerne verwendetes Meta-Tag ist "keywords". Wie der Name vermuten lässt, können hier die Schlüsselbegriffe eingetragen werden, unter denen die Seite gefunden werden soll. Weil dieses Meta-Tag in der Vergangenheit zu Manipulationen der Suchtreffer verwendet wurde, werten es die Suchmaschinen nicht mehr aus. Wenn Sie ganz sicher gehen und jede Möglichkeit zur Optimierung nutzen möchten, können Sie hier trotzdem die von Ihnen gewählten Keywords eintragen.

Schließlich sind noch die Geo-Tags zu erwähnen. Diese können helfen, die Seite lokal zuzuordnen, beispielsweise bei einer regionalen und branchenbasierten Suche. Dafür kann ein Geo-Tag-Generator verwendet werden.

Hervorhebung durch besondere HTML-Tags

Wichtige Begriffe im Seitentext, unter denen die Seite gefunden werden soll, können mit entsprechenden HTML-Tags hervorgehoben werden. Das hilft zum einem dem Nutzer, der die Seite besucht, wird aber auch von Suchmaschinen registriert. Auf diese Weise hervorgehobene Begriffe werden nämlich höher gewichtet. Wenn also bestimmte Keywords auf diese Weise markiert werden, erhöht das die Trefferwahrscheinlichkeit für diese Begriffe. Die wichtigsten Hervorhebungen sind:

  • Überschriften (Tags <h1> bis <h6>, wobei <h1> die größte ist
  • Fettschrift der wichtigen Keywords mit <strong> und <b>
  • Listen über <li>-Tag. Anmerkung dazu: Es ist sehr wahrscheinlich, dass aufgelistete Begriffe (so genannte Bullets) höher gewichtet werden als normaler Fließtext.

Von Christian Kunz+

{extravote 1}

{plusone}

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px