SEO-News

Google Web VitalsGoogle hat die FAQs für die Core Web Vitals deutlich erweitert und beantwortet darin einige der Fragen, die bisher noch offen waren.

Im Dezember des vergangenen Jahres hatte Google erstmals FAQs zu den Core Web Vitals veröffentlicht. Allerdings waren dabei noch einige Fragen offen geblieben. Google hatte immer wieder betont, vor dem Page Experience Update im Mai weitere Informationen zu liefern.

Das ist jetzt erfolgt: Google hat die FAQs zu den Core Web Vitals deutlich erweitert. In der erweiterten Liste findet man viele zusätzliche Informationen zu den Kennzahlen.

Nachfolgend sind einige der wichtigsten Fragen und Antworten aus den FAQs zusammengefasst.

 

Wie werden die Core Web Vitals für einzelne URLs berchnet, und wie wird bestimmt, ob eine bestimmte Seite die Prüfung bestanden hat?

Entscheidend ist hier die 75. Perzentile in einem 28tägigen Zeitfenster. Das bedeutet, dass drei von vier Seitenbesuchen die erforderlichen Werte erbracht haben müssen. Dabei müssen die Werte für alle drei Core Web Vitals erreicht werden.

 

Werden Seiten, die auf "noindex" stehen und Seiten, die von der robots.txt blockiert sind, in die Nutzerdaten des Chrome User Experience Reports (CrUX) aufgenommen?

In der Antwort wird beschrieben, wie man auf die Daten des CrUX zugreifen kann, nämlich auf Seitenebene per PageSpeed Insights und über die CrUX API. Auf Origin-, also auf Domainebene, kann man per Public Query Dataset zugreifen. Während in der ersten Gruppe nur Daten für indexierbare Seiten enthalten sind, die eine bestimmte Trafficschwelle übersteigen, können in der zweiten Gruppe Daten aller öffentlichen und privaten Seiten enthalten sein.

 

Was passiert, wenn Dienste von Drittanbietern zum Beispiel für ein A/B-Testing, soziale Netzwerke, Dienste zur Personalisierung, Kommentar-Plugins und ähnliche eine Website verlangsamen?

Bei der Bewertung der Core Web Vitals gibt es an dieser Stelle keine Unterscheidung. Letztendlich zählt nur, welche Page Experience dabei herauskommt. Es wird empfohlen, die Wirkung von Erweiterungen einer Website auf die Core Web Vitals regelmäßig zu überprüfen.

 

Warum wendet Google die selben Schwellwerte der Core Web Vitals auf verschiedene Typen von Seiten an? Die Homepage einer Nachrichtenwebsite ist zum Beispiel etwas anderes als eine Kommentarseite.

Die Core Web Vitals sind gedacht als grundlegende Werte, die auf alle Seiten anwendbar sind. Um die empfohlenen Werte zu bestimmen, hat Google eine breite Palette von Seiten analysiert und stützt sich auf Forschungen, die sich mit der User Experience allgemein und unabhängig von bestimmten Seitentypen beschäftigen.

 

Wie wichtig ist die Page Experience im Vergleich mit anderen Rankingfaktoren?

Seiten mit den besten Inhalten werden weiterhin priorisiert werden, auch dort wenn manche Aspekte der Page Experience unterdurchschnittlich sein sollten. Eine gute Page Experience wird gute Inhalte nicht überstimmen. Man muss sich keine Sorgen machen, dass es mit der Einführung der Page Experience als Rankingfaktor zu plötzlichen Verschlechterungen der Rankings kommen wird. Man sollte aber mit der Zeit an Verbesserungen arbeiten, auch deshalb, weil auch andere an Verbesserrungen arbeiten werden man den Anschluss nicht verlieren möchte.

 

Werden die Core Web Vitals auch in anderen Browsern als Chrome ein Rankingfaktor sein?

Ja, die Page Experience wird ein globaler Rankingfaktor werden, der unabhängig vom verwendeten Browser zur Anwendung kommt.

 

Wird es innerhalb der Bereiche "gut", "Verbesserung nötig" und "schlecht" Unterschiede in der Bewertung der Core Web Vitals geben?

Es wird keine Unterscheidung von Werten innerhalb der Gruppe "gut" geben. Angenommen, zwei Seiten haben haben einen LCP von 2500 Millisekunden und 1750 Millisekunden. Beide Werte befinden sich im Bereich "gut". Google wird keine dieser Seiten nur aufgrund des LCP besser bewerten. Allerdings können unerschiedliche Werte außerhalb der Gruppe "gut" zu unterschiedlichen Bewertungen führen. Das bedeutet zum Beispiel: Eine Seite, die sehr langsam ist, kann eine schlechtere Bewertung erhalten als eine Seite, die nur ein wenig unter dem Durchschnitt liegt.

 

Ist eine Platzierung in den Top Stories auch möglich, wenn nicht alle Core Web Vitals im grünen Bereich liegen?

Im Zuge des Page Experience Updates können alle Seiten unabhängig von ihren Werten bei den Core Web Vitals in die Top Stories aufgenommen werden. Einzige Voraussetzung für eine solche Platzierung wird die Übereinstimmung mit Googles Richtlinien für Newsinhalte sein.

 

Fazit

Einige Fragen rund um die Core Web Vitals bleiben nach wie vor offen - zum Beispiel, wie es sich auswirken wird, wenn nur für einen Teil der Core Web Vitals die empfohlenen Werte erfüllt werden, und ob es einen Unterschied macht, wie viele und welche Core Web Vitals im grünen Bereich liegen.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

 

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px