SEO-News

Statistik und WebanalyseDer Verzicht auf die Bounce Rate bzw. auf die Absprungrate in Google Analytics 4 kann als Signal dafür gesehen werden, dass diese Kennzahl keine Auswirkungen auf die Rankings hat. Doch ist der Verzicht auf die Bounce Rate wirklich ein Gewinn?

Die Bounce Rate bzw. die Absprungrate gibt an, wie groß der Anteil der Besucherinnen und Besucher ist, die eine Website nach deren Aufruf gleich wieder verlassen.

Regelmäßig gibt es Diskussionen um die Frage, ob die Bounce Rate ein Rankingfaktor für Google ist oder nicht. Google selbst wiederholt immer wieder, dass es keinen Einfluss der Bounce Rate auf die Rankings gebe.

Neue Nahrung dürfte die Diskussion um die Bounce Rate durch den Wegfall der Kennzahl in Google Analytics 4 erhalten. Bei Google Analytics 4 handelt es sich um eine neue Art von Property, mit der sich Websites, Apps oder auch beide zusammen tracken lassen - im Unterschied zu den klassischen Universal Properties, die nur für Websites geeignet sind.

John Müller von Google kommentierte den Wegfall der Bounce Rate in Google Analytics 4 mit den Worten, dies sei ein glücklicher Umstand, denn so müsse man sich deswegen keine Sorgen mehr machen. Er antwortete damit auf die Frage eines Nutzers, der sich darum sorgte, ob nicht lieferbare Produkte in seinem Shop, die zu einer erhöhten Bounce Rate führen, schlechtere Rankings bewirken könnten.

John Müller verwies in seiner Antwort auf verschiedene Möglichkeiten zum Umgang mit nicht lieferbaren Produkten:

"Luckily GA4 removes bounce rate, so that's one less thing to worry about :). There are multiple strategies for out of stock products, sometimes you change them over time (keep for a while, then noindex or move to an archive), sometimes you just noindex them."

 

Google: Bounce Rate entfällt in Google Analytics 4

 

Müllers Antwort kann als weiterer Hinweis darauf verstanden werden, dass die Bounce Rate für die Suche keine Rolle spielt.

Doch nicht alle sind glücklich über diese Entwicklung. So schreibt zum Beispiel SEO Kristine Schachinger, sie benötige die Bounce Rate zu Diagnosezwecken und werde daher Google Analytics 4 nicht verwenden:

 

Bounce Rate für Diagnosezwecke benötigt: Kristine Schachinger wird deshalb Google Analytics 4 nicht verwenden

 

Die Bounce Rate kann auch ohne einen möglichen Einfluss auf die Rankings eine wichtige Kennzahl sein, denn sie lässt erkennen, ob die Besucherinnen und Besucher eine Website annehmen, oder ob sie diese nach dem ersten Aufruf gleich wieder verlassen. Dabei kann insbesondere die zeitliche Entwicklung der Bounce Rate interessant sein, zum Beispiel, um zu messen, wie sich Änderungen auf einer Website im Besucherverhalten niederschlagen.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Senior SEO

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px