SEO-News

Absturz

Was kann man unternehmen, wenn eine Website plötzlich und ohne erkennbaren Grund Rankings verliert? Zu dieser Frage hat sich jetzt John Müller von Google geäußert.

 

Viele Betreiberinnen und Betreiber von Websites werden wohl schon das eine oder andere Mal die Erfahrung gemacht haben, dass ihre Website plötzlich in den Rankings abrutscht. Wenn die üblichen Tests auf technische Probleme keine Lösung bringen, ist guter Rat teuer. Was man in solchen Fällen unternehmen kann, hat John Müller in den Google Search Central SEO Office Hours vom 1. Juli erklärt.

Demnach solle man sich am besten an die Google Search Central Community wenden und Rat bei den dortigen Produktexpertinnen und Produktexperten suchen. Hier solle man so viele Details wie möglich nennen. Die Experten können daraufhin ihre persönliche Einschätzung abgeben, die nicht zu 100 Prozent mit der Meinung von Google übereinstimmen müsse, aber dennoch hilfreich sein könne. Dieses persönliche Feedback könne sehr hilfreich sein - etwa dann, wenn eine Website technisch zwar in Ordnung sei, aber ihre Inhalte einer deutlichen Verbesserung bedürfen.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Interessant ist, dass John Müller an dieser Stelle erwähnt, von Google direkt erhalte man auf Anfrage höchstens Angaben zu möglichen technischen Problemen. Angaben zur Qualität der Inhalte darf man also vermutlich nicht erwarten, wenn man sich direkt an Ansprechpartner von Google wendet.

Die Produktexperten können in bestimmten Fällen an die Community Manager der Foren eskalieren. Diese wiederum haben die Möglichkeit, sich an das Sucheteam von Google zu wenden. Diese könne dann prüfen, ob es einen Fehler bei Google gebe, ob auf der Website etwas angepasst werden müsse, oder ob die Situation einfach so sei, wie sie ist.

Bei markenbezogenen Keywords bzw. Brand Keywords könne es sein, dass generische Markennamen, die gleichlautend mit anderen Keywords sind, gewissen Schwankungen unterliegen können. So müsse zum Beispiel eine Website mit dem Namen bestcomputermouse.com nicht automatisch für die Suche nach "best computer mouse" erscheinen, weil die Nutzer der Suche manchmal eben einfach nach der besten Computermaus suchen. Es könne also zu einer Abweichung zwischen den Erwartungen des Inhabers einer Marke bzw. einer Website und dem Erscheinen der Marke bzw. der Website in der Suche kommen. Für generische und häufig gesuchte Begriffe als Markenname ist es ohnehin schwierig, die oberen Plätze der Suchergebnisse zu erzielen.

Auch für solche Fälle empfahl John Müller, sich an die Google Hilfeforen zu wenden. Hinweis der Redaktion: Es kann sinnvoll sein, sich auch an das englischsprachige Google-Forum zu wenden. Hier gibt es mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer als im deutschen Forum.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Senior SEO

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px