SEO-News

Bloggen

Obwohl inzwischen manche von einer sinkenden Bedeutung von Blogs sprechen, gibt es gute Gründe, mit dem Bloggen weiterzumachen – wenn es auf die richtige Art und Weise geschieht.

 

Sollte man heute noch einen Blog auf der eigenen Website betreiben? Oder wäre es nicht besser, den Aufwand sinnvoller einzusetzen, beispielsweise für mehr Posts in den sozialen Medien, die Produktion von Videos und anderer Formate? Während manche schon den Niedergang von Blogs beschreiben, gibt es auf der anderen Seite immer wieder Beispiele dafür, dass dieses Format funktionieren und sich positiv auf die Präsenz in der Suche und damit auf SEO auswirken kann.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Dabei ist zunächst zu definieren, was ein Blog überhaupt ist. Hält man sich an die ursprüngliche Bedeutung, dann ist ein Blog ein digitales Tagebuch. Blogs sind inzwischen aber viel mehr. Auch das regelmäßige Berichten über Neues zu bestimmten Themen kann als bloggen verstanden werden. Im Grunde sind auch News-Portale wie spiegel.de oder faz.net nichts anderes als Blogs. Die Grenzen zwischen Blog und News sind dabei nicht trennscharf.

Wenn Unternehmen auf ihrer Website über Wissenswertes aus ihrer Branche berichten, so zählt auch das als bloggen. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen und teilweise sehr prominenten Blogformate, die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen, wie zum Beispiel Food- oder Reiseblogs. 

 

Bloggen darf nicht nur zum Selbstzweck geschehen

Blogs bieten nach wie vor die Chance auf gute Rankings und Sichtbarkeit in den Suchergebnissen von Google und anderer Suchmaschinen. Damit dies gelingt, darf das Bloggen aber nicht zur als Selbstzweck gesehen werden. Es kommt stets darauf an, wissenswerte Inhalte zu transportieren, für die sich die Menschen auch interessieren. Daran scheitern leider viele Unternehmen. Sie betreiben einen Blog, weil dies zum Beispiel von einem SEO-Experten empfohlen wurde. Es werden fleißig neue Beiträge veröffentlicht, ohne jedoch zu überprüfen, ob sich jemand dafür interessiert. 

 

Blogs bieten verschiedene Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten

Richtig angegangen kann ein Blog eine Website deutlich aufwerten. Er bietet Chancen, über Neues zu informieren, eignet sich als Basis für Posts in den sozialen Medien und bietet neue Potentiale für interne Links auf wichtige Landingpages der Website. Diese wiederum können von den Links aus dem Blog profitieren und dadurch bessere Rankings erzielen. Auch externe Links bzw. Backlinks können mithilfe interessanter Blogbeiträge erzeugt werden, wovon wiederum die komplette Website profitiert.

 

Google News und Google Discover als Bonus

Als Bonus schaffen es manche Blogs sogar nach Google Discover und Google News. Beiträge, die im Feed von Google Discover erscheinen, können innerhalb kürzester Zeit eine große Anzahl vom Klicks erzeugen. Die Chancen, dass es mit einer Aufnahme in diese Google Dienste klappt, hängen von der Qualität des Blogs ab und davon, wie viele Menschen sich für die Inhalte aus dem Blog interessieren.

 

Auf die Zielgruppe und die Nische achten

Ob sich das Anlegen und das Betreiben eines Blogs lohnt, kommt auf die Zielgruppe und die Nische an, die mit den Inhalten erreicht werden sollen (siehe dazu auch die Übersicht von Olaf Kopp zu diesem Thema). Besteht die Zielgruppe zum Beispiel vor allem aus jüngeren Menschen, können in der Tat andere Formate wie Instagram oder TikTok die bessere Wahl sein. Doch auch in diesem Fall kann sich eine Cross-Plattform-Strategie lohnen, bei welcher der erzeugte Content über verschiedene Kanäle ausgespielt wird.

 

Fazit

Bloggen lohnt sich noch – wenn es in einer durchdachten und sinnvollen Weise geschieht. Es kommt vor allem darauf an, die Interessen der Menschen zu bedienen und ihnen die Inhalte zu liefern, die ihre Fragen beantworten. 

Bloggen kann außerdem ein wichtiges Element einer Cross-Plattform-Strategie bilden und auf diese Weise zusammen mit anderen Kanälen wie Social Media ein breites Zielpublikum ansprechen.

Nicht zuletzt die verschiedenen Möglichkeiten, mithilfe von Blogbeiträgen in den Suchergebnissen von Google an prominenter Stelle zu erscheinen, sprechen nach wie vor für das Betreiben eines Blogs.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Senior SEO

 

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px