SEO-News

Domain

Zunächst unerklärliche Rankings einer Website können von weitergeleiteten Domains stammen. Das zeigt ein aktuelles Beispiel.

Für welche Keywords eine Website und ihre Seiten ranken, hängt zunächst einmal von den dort vorhandenen Inhalten ab: Texte, Metadaten und Text im HTML-Code können darauf Einfluss nehmen. Aber auch die Ankertexte interner Links sowie von Backlinks können die Rankings verändern.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

 

In manchen Fällen kann eine Website jedoch auch für Keywords ranken, die weder auf der Website selbst noch in den Ankertexten ihrer Links vorkommen. Einen solchen Fall erlebte gerade ein Unternehmen, das von einem Konkurrenten verklagt wurde, weil es für geschützte Begriffe des Konkurrenten in den Suchergebnissen von Google erschien. Es gab keinerlei Hinweise auf das Erscheinen der betreffenden Keywords auf der Website des beklagten Unternehmens. Auch in den Ankertexten der untersuchten Backlinks kamen die Keywords nicht vor.

Im Zuge der Untersuchung stellte sich heraus, dass es mehrere Domains gibt, welche die fraglichen Keywords in unterschiedlichen Kombinationen enthalten und die auf die Website des Beklagten weiterleiten. Doch kann das wirklich die Ursache für die ungewünschten Rankings sein?

Um eine solche Verbindung zu prüfen, wurden in einem Test verschiedene Domains mit Test-Keywords auf eine andere Domain weitergeleitet. Auch hier kamen die betreffenden Keywords nicht auf der Website vor. Nach einiger Zeit rankte die Website für die Keywords, allerdings nur, wenn nach den exakten Phrasen mit Anführungszeichen gesucht wurde.

Dass eine solche Verbindung möglich ist, zeigen auch verschiedene Aussagen von Google. So haben zwar Keywords in URLs nur eine geringe Auswirkung auf die Rankings, und auch Keywords in Domains spielen keine so große Rolle mehr wie noch vor einigen Jahren, doch ist zumindest ein geringer Einfluss auf die Rankings möglich - insbesondere dann, wenn es um spzielle Keywords geht, die nur auf wenigen Websites vorkommen. Dann können auch schwache Rankingsignale eine Rolle spielen.

Kann das auch dann eine Rolle spielen, wenn eine Domain weitergeleitet wird? Das ist durchaus möglich, denn bei einer Weiterleitung überträgt Google die Rankingsignale von der weitergeleiteten URL auf das Weiterleitungsziel.

Es ist also manchmal gar nicht so einfach, die Ursache für unerwünschte Rankings zu finden. Nicht immer sind die Inhalte der Website selbst dafür verantwortlich.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Senior SEO

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px