SEO-News

Google neuDas Verwenden von Ziel-Keywords in URLs hat laut Google noch nie eine große Bedeutung für die Rankings gehabt. Vor allem im Zeitalter des mobilen Webs werden URLs ohnehin immer weniger wahrgenommen.

Eine weiteres Mal hat Google einer alten SEO-Regel widersprochen. Nachdem Google erklärt hatte, man könne durchaus mehrere H1-Überschriften pro Seite verwenden, geht es jetzt um die Verwendung von Keywords in URLs. Auch wenn inzwischen die Auffassung herrscht, dass die Auswirkungen auf die Rankings nur gering sind, wird vielfach zumindest ein geringer positiver Zusammenhang zwischen Keyword-URLs und der Relevanzbeimessung durch Google angenommen.

Eine erste Einschränking gab es schon: Im März dieses Jahres hatte John Müller die Bedeutung von Keywords in URLs als "überbewertet" bezeichnet. Das liege auch daran, dass auf mobilen Geräten die URLs der aufgerufenen Webseiten kaum noch zu sehen seien.

Jetzt ist Müller noch einen Schritt weitergegangen und hat per Twitter mitgeteilt, dass Keywords in URLs noch nie SEO-relevant gewesen seien:

 

Google: Keywords in URLs waren noch nie SEO-relevant

 

Update: Müller hat heute eine Klarstellung auf Twitter gepostet. Demnach werden Keywords in URLs zwar berücksichtigt, doch sei der Effekt sehr gering:

 

Google: Keywords in URLs haben nur einen geringen Ranking-Effekt

 

Sicherlich widerspricht Müller damit den Erfahrungen vieler SEOs, die durchaus nennenswerte positive Rankingeffekte durch die Verwendung von Keyword-URLs erzielen konnten. Deutlich wird aber eines: Inzwischen dürfte es sich nicht mehr lohnen, URLs auf bestimmte Keywords auszurichten. Sinnvoller ist es, die URLs so zu gestalten, dass sie nicht zu lang sind und auf den Inhalt der Seiten schließen lassen, auf die sie verweisen.

 

Update 6.12.18: Google bestätigt, man solle sich keine Sorgen über Keywords in URLs machen

Auf Anfrage erklärte Johannes Müller jetzt per Twitter, man solle sich über Keywords oder einzelne Wörter in URLs keine Gedanken machen. Ein Nutzer hatte zuvor gefragt, wie lange eine URL sein dürfe:

 

Google: Macht Euch keine Gedanken über Keywords in URLs

 

In einem Video von 2009 hatte Matt Cutts erklärt, vier oder fünf Keywords seien in Ordnung. Eine Verkettung von mehr als sieben oder acht Keywords sei zu lang.

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

InterNetX

SEO Freelancer

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px