SEO-News

Google Helpful Content Update

Danny Sullivan von Google hat einige Klarstellungen zu Inhalten vorgenommen, die mithilfe künstlicher Intelligenz erstellt wurden. Eine Erkenntnis daraus: Solche Inhalte müssen nicht unbedingt schlecht im Sinne von Google sein.

Mit den wachsenden Möglichkeiten künstlicher Intelligenz (KI) zum Erzeugen von Texten und anderen Inhalten verwischen auch die Grenzen zwischen von Menschen geschriebenen und maschinell erzeugten Texten. Das hat auch Relevanz für die SEO.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Nicht umsonst hatte Google im vergangenen Jahr das sogenannte Helpful Content Update ausgerollt und in diesem Zusammenhang erklärt, dass Inhalte von Menschen für Menschen und nicht für Suchmaschinen erstellt werden sollten. Doch bedeutet das automatisch, dass per KI erstellte Inhalte aus SEO-Sicht schlecht sind?

Zu dieser Frage hat sich jetzt Danny Sullivan von Google erneut geäußert. Er schrieb auf Twitter, Google habe nicht gesagt, KI-Inhalte seien automatisch schlecht. Das Problem seien Inhalte, die primär für Suchmaschinen und nicht für Menschen erstellt werden. Ob jemand nun 100 Personen einstelle oder KI verwende, um Inhalte nur wegen der Rankings zu erstellen, oder ob jemand einen Spinner verwende, sei im Grunde immer das gleiche Problem:

We haven't said AI content is bad. We've said, pretty clearly, content written primarily for search engines rather than humans is the issue. That's what we're focused on. If someone fires up 100 humans to write content just to rank, or fires up a spinner, or a AI, same issue...

 

Danny Sullivan auf Twitter: Per KI erstellte Inhalte sind nicht automatisch schlecht

 

 

Sullivan erklärt weiter, Google habe auch einen Fokus auf Inhalte "von Menschen" gelegt, die für Menschen erstellt werden. Das sei aber vor allem deshalb geschehen, weil sich per KI erzeugte Inhalte eher nicht so anfühlen, als seien sie von Menschen erstellt worden, wenn es keine Überprüfung der Inhalte durch Menschen gebe:

We did talk about a focus on content *by people* for people in our post about improvements like the helpful content system. But the nuance is really that it's unlikely some AI content is going to feel written by people without some degree of human review.

Wenn man als SEO ausprobieren wolle, wie sich die Verwendung von KI auf den Erfolg in Google auswirke, dann blicke man zu sehr auf das Tool und zu wenig auf die Inhalte. Sind die Inhalte, die man produziert, hilfreich, verlässlich und vor allem für Menschen gedacht? Das sei es, wonach Google schaue.

 

Danny Sullivan von Google: Inhalte, die per KI erstellt wurden, fühlen sich wahrscheinlich nicht so an, als seien sie von Menschen erstellt worden

 

Die Verwendung von KI zum Erstellen von Texten kann also durchaus eine Möglichkeit sein - zum Beispiel zum Anfertigen von Übersetzungen. Man sollte aber anschließend eine Überprüfung durch Menschen vornehmen lassen.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Senior SEO

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group




Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px