SEO-News

Zeitschriftenregal

Google hat seine Empfehlungen für Canonicals erweitert. Für syndizierte Inhalte sind sie nicht geeignet. Stattdessen sollten die Inhalte auf 'noindex' gesetzt werden.

Bei syndizierten Inhalten, also solchen Inhalten, die auf verschiedenen Websites veröffentlicht werden, werden oftmals Canonical-Links auf das Original gesetzt. Allerdings führt das häufig nicht zum gewünschten Ergebnis, im Gegenteil: Manchmal ranken die Kopien der Inhalte in den Suchergebnissen besser als das Original.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

John Müller hatte schon im Jahr 2019 erklärt, dass Canonical-Links bei syndizierten Inhalten nicht das geeignete Mittel seien, denn die einzelnen Seiten könnten sich unterscheiden. Möglich ist sogar, dass Google im Falle von syndizierten Inhalten und der Verwendung von Canonical-Links die Backlinks des Originals der Kopie zurechnet. In diesem Fall spricht man von Link Inversion.

Jetzt hat Google seine Hilfeseite zur Behandlung von Fehlern mit Canonicals erweitert und erklärt, dass Canonical-Links nicht für syndizierte Inhalte geeignet seien. Dort steht, das Canonical Link-Element werde denjenigen nicht empfohlen, die eine Duplikation durch Syndizierungspartner vermeiden möchten, weil die Seiten oftmals sehr unterschiedlich seien. Die effektivste Lösung sei es, wenn die Partner die Indexierung der Inhalte blockieren würden. Weitere Informationen dazu findet man auf der Hilfeseite zum Vermeiden von Duplicate Content in Google News.

The canonical link element is not recommended for those who wish to avoid duplication by syndication partners, because the pages are often very different. The most effective solution is for partners to block indexing of your content. For more, see Avoid article duplication in Google News, which also has advice about blocking syndicated content from Google Search.

Entdeckt und auf Twitter geteilt hat diese Änderung Jono Alderson, Head of SEO bei Yoast.

 

Google erweitert Empfehlungen für Canonical-Links: nicht für syndizierte Inhalte empfohlen

 

Ob es allerdings immer möglich sein wird, Syndizierungspartner zum Setzen von 'noindex' für übernommene Inhalte zu bewegen, ist fraglich.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeigen

OSG

 

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen

sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Sprecher auf

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px