SEO-News

Google Eingang

Wurde eine Website migriert, ohne dass die nötigen Redirects eingerichtet wurden, sollte man zumindest versuchen, diese nachträglich zu setzen.


 Anzeige

Eine zentrale Maßnahme bei der Migration einer Website ist ein Weiterleitungskonzept. Wenn sich die URLs einer Website ändern, sollte vorab festgelegt werden, auf welche neuen URLs weitergeleitet wird. Das sollte möglichst auf der Ebene einzelner Seiten geschehen. Nicht zu vergessen sind die Bilder. Auch sie sollten entsprechende Redirects erhalten.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Immer wieder ist zu beobachten, dass Websites migriert werden, ohne dass dabei Redirects eingerichtet werden. Das führt in der Regel zu einem starken Rückgang der Sichtbarkeit der Website in der Google Suche, weil die Rankingsignale der alten URLs verlorengehen. 

Allerdings kann es sich durchaus lohnen, Redirects noch nachträglich einzurichten. Das bestätigte John Müller auf Twitter. Er schrieb, selbst mit einem Monat Verspätung sollte man versuchen, die Redirects zu setzen. Die fehlenden Redirects würden zunächst deutlich spürbar sein. Mit dem Einrichten der Redirects könne man zumindest einen Teil der Wirkungen ausgleichen.

 

Google: Auch das nachträgliche Einrichten von Redirects kann sich noch lohnen

 

Es ist also auch nach einer Migration noch durchaus sinnvoll, vergessene Redirects einzurichten. Umso schneller das geschieht, desto mehr der bestehenden Rankingsignale können bewahrt werden.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Selbst wenn alles gut läuft, kann eine Website-Migration Konsequenzen für die SEO haben. Daher rät Google dazu, solche Projekte gut zu planen.

Google räumt mit einem SEO-Mythos auf und erklärt erneut, dass Weiterleitungen per 301 und 302 gleichwertig sind. Ebenfalls verwendbar sind Redirects per 307 oder 308.

Laut Gary Illyes von Google sollte man Redirects nach Möglichkeit dauerhaft bestehen lassen und nicht entfernen. Das helfe den Nutzern der Website.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

SEO-Vergleich

Online Solutions Group


Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px