Tipps und Tricks zu SEO

UmzugDer Umzug von Webseiten wie zum Beispiel der Wechsel der Domain stellt immer eine Herausforderung dar. Fehler können zu Rankingverlusten in den Suchergebnissen oder sogar zum Verschwinden von Seiten aus dem Index führen. Daher kommt es auf eine gute Planung und die richtige Reihenfolge der Migrationsschritte an.

Immer wieder stehen Webseitenbetreiber vor der Situation, dass sie größere Änderungen an ihrer Seite vornehmen müssen. Wenn dann sogar die Domain gewechselt oder ein neues Content Management System genutzt werden soll, kann es schnell kompliziert werden. Kleine Fehler können dann zum Verlust hart erarbeiteter Rankings führen - etwa dann, wenn bestehende Backlinks nach der Umstellung ins Leere laufen oder wenn einzelne Seiten nicht mehr indexiert werden können.

Umso wichtiger ist die Vorbereitung. Ein guter Plan und ein geordneter Übergang helfen dabei, die Risiken, die sich aus der Umstellung ergeben, zu minimieren. Nachfolgend wird beispielhaft beschrieben, wie ein Umzug ablaufen kann. Die Schritte orientieren sich an den Empfehlungen, die Google für Webseitenumzüge gibt.

Vorbereitung

  1. Vorbereiten der neuen Domain bzw. der neuen Seite: Alle zu migrierenden Seiten müssen vorab neu auf einem Server bzw. Content Management System aufgesetzt werden, so dass später auf diese Seiten umgeschaltet werden kann. Achtung: Auch alle Bilder, PDF-Dokumente etc. müssen dort verfügbar sein.Die Pfade, unter denen die Seiten und Dokumente liegen, müssen denen unterhalb der alten Domains entsprechen. Das gilt auch für verwendete URL-Parameter.
  2. Die neue Domain muss zunächst per robots.txt-Datei gesperrt werden, damit sie nicht zu früh indexiert wird. Das kann mit folgenden Anweisungen in der robots.txt erreicht werden:

    User-agent: *

    Disallow: /

  3. Falls gewünscht, kann ein Passwortschutz der neuen Seiten per http-Authentication eingerichtet werden. Prüfen: Sind alle Domains, also sowohl die alten als auch die neuen, bereits in der Google Search Console angemeldet? Das sollte auf jeden Fall überprüft werden, bevor die Migration durchgeführt wird.
  4. Prüfung: Gibt es auf den alten Seiten bzw. auf der alten Domain Inhalte, die nicht umgezogen und nicht mehr benötigt werden? Falls ja, müssen diese später den Status 404 oder 410 zurückgeben Das kann über eine entsprechende Konfiguration des Servers gewährleistet werden.
  5. Vorbereiten des URL-Mappings (Redirect-Regeln): Erstellen einer Liste der aktuell bestehenden Seiten bzw. URLs auf den einzelnen Domains. Dies kann mit einem Crawler wie zum Beispiel Screaming Frog geschehen. Auch bestehende XML-Sitemaps können dazu genutzt werden.
  6. Vorbereiten des Redirect-Schemas bzw. der Redirect-Regeln: Hier wird bestimmt, wie genau die Weiterleitung geschehen soll. Die Redirects können auf Basis einzelner Seiten, auf der Ebene von Pfaden oder sogar komplett für eine ganze Domain erstellt werden.
  7. Erstellen neuer Sitemap: Für die neue Seitenstruktur muss im Anschluss eine neue XML-Sitemap erstellt werden. Diese wird später per Google Search Console eingereicht.

 

Tatsächlicher Umzug

  1. Vor dem Start der Migration muss darauf geachtet werden, dass auf der alten Domain keine Seiten oder Pfade per robots.txt oder per „nofollow“-Direktive gesperrt sind, die migriert werden sollen. Das ist nötig, damit Google alle Redirects erkennen kann.
  2. Auch auf der Zielseite alle Seiten crawlbar machen: Darauf achten, dass auf der neuen Domain keine Seiten gesperrt sind, damit diese indexiert werden können. Seiten müssen daher mit dem Start des Umzugs per robots.txt freigeben werden. Auch hier muss darauf geachtet, dass keine ungewünschten Nofollow- bzw. Noindex-Direktiven vorhanden sind.
  3. Test-Crawl der neuen Seiten mit einem Tool wie Screaming Frog durchführen
  4. Redirects aktivieren und neue XML-Sitemaps einreichen (per Google Search Console)
  5. Wichtig: Linkgeber über Wechsel der Domain bzw. URLs informieren, damit Backlinks auf neue Domain / URLs angepasst werden können. Aktuelle Links auf die Seite können zum Beispiel in der Google Search Console abgerufen werden. Auch Links eventuell bestehender sozialer Profile sollten aktualisiert werden: Google+, Twitter, Facebook etc.
  6. Achtung: Es kann mehrere Wochen dauern, bis Google den Wechsel der Seiten von den alten auf die neue Domain im Index vollzogen hat.
  7. Anpassen der internen Links auf allen Seiten: Auf den neuen Seiten sollte darauf geachtet werden, dass alle internen Links auf die jeweils neuen URLs / auf die neue Domain zeigen.
  8. Adressänderung per Google Search Console anmelden
  9. Darauf achten, dass die Google Analytics-Skripte auch auf der neuen Domain funktionieren.

 

Nach dem Umzug

  1. Status in der Google Search Console beobachten, insbesondere Crawling-Fehler im Auge behalten
  2. Indexierungsstatus der alten und der neuen Sitemap beobachten
  3. Der Traffic auf alter und neuer Domain in Google Analytics muss auch nach dem Umzug beobachtet werden.

 

Titelbild © PrettyVectors - Fotolia.com

 


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte. Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier.



Anzeige von Clixado

Artikelveröffentlichungen auf starken Magazinen und Blogs

Wir kooperieren mit unzähligen Verlagen und Bloggern und können daher auf über 4000 Blogs zu fast allen Themengebieten Artikelplätze anbieten:

    - Nachhaltiger Linkaufbau, kein SEO-Netzwerk
    - Hohe Sichtbarkeitswerte, keine expired Domains
    - Einmalzahlung, keine Vertragsbindung

Für jede Artikelveröffentlichung erstellen wir hochwertigen Content mit mindestens 400 Wörtern und publizieren den Artikel mit einem DoFollow-Bachlink zu deiner Seite auf einem Magazin oder Blog deiner Wahl.

Frag uns unverbindlich nach Beispielen






Verwandte Beiträge

SEO-Checkliste

SEO-Checkliste

 

Anzeigen


SEO-Beratung

Suchmaschinenoptimierung und SEO-Beratung für Karlsruhe, Baden und die Pfalz

 

06340/351-943

 

info(at)seo-suedwest.de

SEO-Schulung 2019

SEO-Schulung

Ganztägige Schulung "SEO-Grundlagen". Jetzt anmelden

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO-Kalender 2018

SEO-Kalender 2018

 

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

SEO- und Suchmaschinenblogs

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

SEO selber machen

SEO selber machen

Sprecher auf

Auszeichnungen

iBusiness Top-100-Liste SEO-Dienstleister

SEO Südwest: Platz 5 bei den SEO-Wahlen 2014 zum besten deutschen SEO-Blog

 

SEO-united.de Tipp 12/15

SEO-Tipps und SEO-Tricks

IMAGE 'Noindex' oder robots.txt - wann ist welches Instrument das richtige?
Freitag, 09. Februar 2018
Um zu steuern, welche Seiten von Google und anderen Suchmaschinen gecrawlt und indexiert werden... Weiterlesen...
IMAGE Lighthouse: ein Top-Tool für die Performancemessung von Webseiten und PWAs
Montag, 16. Oktober 2017
Lighthouse ist ein Tool, mit dem man die Performance und die Nutzerfreundlichkeit von Progressive... Weiterlesen...
IMAGE Tipp: Reddit für den Aufbau von Backlinks nutzen
Samstag, 17. Januar 2015
Die Social-News-Plattform Reddit erlaubt den Aufbau von guten Backlinks - wenn man sich an... Weiterlesen...

News aus dem Blog

IMAGE SEO: Linkbuilding gehört dazu
Donnerstag, 09. August 2018
Ohne den konstanten und nachhaltigen Aufbau hochwertiger Links bringen die besten Onpage-Maßnahmen... Weiterlesen...
IMAGE Google Webmaster Hangout: A visit at the Google Zurich office
Donnerstag, 05. Juli 2018
I was invited to Google Zurich to take part in a new episode of the Webmaster Office Hangout. I was... Weiterlesen...
IMAGE Neuer SEO-Contest: Punktesystem soll für mehr Fairness und Chancen sorgen
Montag, 30. Juli 2018
Im Rahmen eines neuen SEO-Contests kämmpfen wieder zahlreiche Publisher und Webseitenanbieter um... Weiterlesen...

 Eine Auswahl zufriedener Kunden

Rebel - Bad Küche Raum
Schöne Haare Karlsruhe
kr3m
feel-perfect.eu - Die Nährstoffexperten border=
Flintec IT GmbH
ESM Academy
Ringladen

Verbinden und Informationen zu SEO Südwest

Impressum und Datenschutz

Social Networks und RSS-Feed