SEO-News

Google News

Google beendet die Möglichkeit, Pubklikationen für Google News im Publisher Center einzureichen. Hat das irgendwelche Konsequenzen?


 Anzeige

Welche Websites in Google News erscheinen und welche nicht, hat eine lange Geschichte. Konnte man bis vor ein paar Jahren Websites noch manuell bei Google News anmelden und darauf hoffen, aufgenommen zu werden, hat Google dies im Anschluss geändert und auf eine rein algorithmische Auswahl der Newsquellen umgestellt. Dadurch sollte der Aufnahmeprozess transparenter werden.

Sie benötigen SEO-Beratung für Ihre Website?

Jetzt unverbindlich anfragen

Unklare Kriterien zur Aufnahme in Google News

Allerdings empfinden viele Website-Betreiber eher das Gegenteil: Denn obwohl sie die von Google genannten Kriterien für eine Aufnahme in Google News erfüllen, schaffen sie es dennoch nicht, dort zu erscheinen. Google nennt die folgenden Voraussetzungen dafür, dass eine Website in Google News aufgenommen werden kann:

  • Die Quelle muss fachkundig, kompetent und vertrauenswürdig sein (EEAT).
  • Es müssen über einen längeren Zeitraum hinweg nachrichtenrelevante Originalinhalte veröffentlicht worden sein.
  • Keine Verstöße gegen die Google Richtlinien für News

Wenn Google eine Website in Google News aufnimmt, kann sich das deutlich auf den Traffic auswirken, den eine Website von Google erhält, denn neben Google News können die Inhalte auch in weiteren Google Produkten erscheinen. Dazu gehören Google Discover, die Top Stories sowie auch das News-Tab der Google Suche. Aus diesem Grund ist die Aufnahme in Google News für viele Website-Betreiber besonders erstrebenswert.

Umso frustrierender ist es, wenn die Bedingungen unklar sind, welche Voraussetzungen es tatsächlich für die Aufnahme in Google News gibt. Die Einführung des Google Publisher Centers vor einigen Jahren konnte diese Unklarheit nicht beseitigen - im Gegenteil. Zwar konnte man eine Website dort anmelden und sogenannte Publikationen erstellen, denen die Nutzer folgen können, doch erhöhte dies die Chancen auf eine Aufnahme in Google News nicht.

 

Google Publisher Center: Publikation bearbeiten

 

Zu noch mehr Verwirrung trägt Googles aktuelle Ankündigung bei, dass ab sofort keine Publikationen mehr über das Publisher Center angemeldet werden können. Zugriff auf bereits bestehende Publikationen ist noch eine Weile möglich, bis auf eine automatische Erstellung von Seiten umgestellt wird.

Google reagiert auf Kritik

Danny Sullivan von Google reagierte auf Kritik wegen der Umstellung und wegen der wachsenden Verwirrung. Auf Twitter schrieb er, Inhalte für Google News würden von Google automatisch ausgewählt. Die Möglichkeit, Publikationen (Source Pages) im Publisher Center anzulegen, habe zu Verwechslungen geführt. Source Pages seien nicht gleichzusetzen mit Inhalten in Gogole News oder an anderen Stellen, an denen News in Google erscheinen. Um diese Verwirrung zu beenden, habe man sich für die aktuelle Änderung entschieden.

Er verstehe aber den Wunsch, dass mehr Websites in Google News eingebunden werden sollen. Hier könne Google mehr tun - vor allem für Websites, die selbst nicht in Google News erscheinen, die aber von Websites referenziert werden, die selbst in Google News präsent sind.

 

Danny Sullivan antwortet auf Verwirrung wegen Google Publisher Center

 

Was bedeuten die Änderungen für Website-Betreiber?

Welche Konsequenzen hat die aktuelle Änderung? Im Grunde keine, denn die Kriterien, die zur Aufnahme von Websites in Google News gewertet werden, haben sich nicht geändert. Ob man nun eine Publikation manuell eingereicht hat oder nicht, spielt keine Rolle. Daher ist es auch egal, dass diese Möglichkeit jetzt nicht mehr besteht.

Es ist nicht zu erwarten, dass Google die Transparenz zur Aufnahme in Google News deutlich verbessern wird. Damit verhält es sich ähnlich wie mit den Rankingfaktoren für die Suche. Das ist frustrierend für viele Website-Betreiber, denen nur geraten werden kann, auf die Produktion hochwertigen Contents zu setzen, und das kontinuierlich über einen langen Zeitraum. Dann kann es irgendwann mit der Aufnahme in Google News klappen.


Christian Kunz

Von Christian Kunz

SEO-Experte.
Sie benötigen Beratung für Ihre Webseite? Klicken Sie hier


Anzeige

SEO-Vergleich


Verwandte Beiträge

Google hatte heute vorübergehend Probleme mit dem Ausspielen verschiedener Suche-Features in Google News und Google Discover.

Google bezahlt laut einem Bericht ausgewählte Publisher für das Testen von KI-Tools, mit denen Inhalte anderer Websites zusammengefasst werden können. Auf diese Weise kann kostengünstig Content...

Nachdem Google für einige Nutzer vorübergehend keinen News-Filter mehr angezeigt hatte, gab es nun die Mitteilung, dass Google nicht plane, den Filter dauerhaft zu entfernen.

SEO-Newsletter bestellen

Im monatlichen SEO-Newsletter erhaltet Ihr eine Übersicht der jeweils zehn wichtigsten SEO-Meldungen des Monats. Mit dem SEO-Newsletter bleibt Ihr auf dem Laufenden.
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen einverstanden

Anzeige

rnkeffect

Premium-Partner (Anzeige)


Anzeigen sedo

SEO Agentur aus Darmstadt

Better sell online

Online Solutions Group

Onsite-Optimierung

Onsite-Optimierung

 

Sprecher auf

SEO- und Suchmaschinenblogs

SEO-FAQ

Bild © FM2 - Fotolia.com

SEO selber machen

SEO selber machen

Bekannt aus

Website Boosting


Internet World Business

SEO United


The SEM Post


Webselling

Jetzt vernetzen

SEO-Glossar

SEO-Glossar

 

SEO im Ohr, der Podcast von SEO Südwest: aktuell Folge

SEO-Beratung

Wir bringen gemeinsam Ihre Webseite in Google nach vorne. Profitieren Sie von jahrelanger SEO-Erfahrung.

Social Networks und RSS-Feed

Auszeichnungen

seo19 sieger sichtbarkeit 2020 200x200px